talkmaster.de » Aktuelles » Archiv » 2016

Nachrichten-Archiv 2016

Hotline-Tip: Talkmaster-Zentrale und die neue Fritzbox 7580

AVM Fritz-Box 7580
Demnächst erhältlich:
FRITZ!Box 7580

15.07.16 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Wird die Talkmaster-Zentrale mit der angekündigten neuen Fritzbox 7580 funktionieren?"

Die Antwort lautet "ja". Wie schon an den Modellen 7390 und 7490 kann die Talkmaster-Zentrale wahlweise mittels ISDN-Adapter am internen S0-Anschluss oder mittels SIP-Adapter über den LAN-Anschluss als interner VoIP-Teilnehmer verwendet werden. Am internen S0-Anschluss kann die Talkmaster-Zentrale bis zu zwei Gespräche gleichzeitig annehmen. Im internen VoIP sind bis zu vier gleichzeitige Gespräche möglich.

In jedem Fall ist es unerheblich, über welche Art der externen Anbindung die Telefonate ankommen.


Hotline-Tip: Talkmaster-Zentrale und die Wartemusik der Fritzbox

AVM Fritz-Box
FRITZ!Box,
Telefonnetz,
Nebenstellen

11.05.16 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Ich verwende eine Fritz-Box 7490 und die Talkmaster-Zentrale. In der Fritzbox ist es möglich, eine - wenn auch mit 8 Sekunden sehr kurze - Wartemusik hochzuladen. Der Anrufer soll sie hören, wenn er an eine andere Nebenstelle der Fritzbox vermittelt wird. Ich habe eine solche Wartemusik hochgeladen, aber der Anrufer hört stattdessen die Ansage 'Ihre Verbindung wird gehalten'. Woran liegt es?"

Die Ansage kommt vom Netzbetreiber. Offenbar ist in der Fritzbox das "externe Halten" aktiviert. Es gibt in dem Zusammenhang drei Tastenfolgen, die man an einem Telefon eingeben kann, das an die Fritzbox angeschlossen ist: #960*7* für "Hold/Retrieve Auto", #960*8* für "Hold/Retrieve No" und #960*9* für "Hold/Retrieve Full". Dem Laien sind die Begriffe wohl nicht sehr verständlich. Jedenfalls müssen Sie #960*8* eingeben, damit der Anruf während des Vermittelns nicht extern beim Netzanbieter gehalten wird.


Update Talkmaster-Anrufmonitor: Netzwerkverbindung verbessert

Update Talkmaster-Anrufmonitor
Netzwerk-
verbindung
abgesichert

18.04.16 Zum Talkmaster-Anrufmonitor 5.0 ist ein weiteres Update verfügbar, Buildnummer 4519. Es enthält folgende Verbesserungen:

  • Netzwerkkommunikation zwischen Server, Client und Konfigurator gegen Fremdzugriff abgesichert. Der Server stellt nun nicht mehr das Annehmen von Verbindungswünschen ein, nachdem ein fremder Zugriffsversuch stattgefunden hat.
  • Performance des Datenbankassistenten verbessert, wenn der Firebirdserver nicht erreichbar ist. Der Konfigurator läuft nun ohne Verzögerung weiter. Sobald später die Verbindung zum Firebirdserver verfügbar wird, wird sie automatisch hergestellt.

Registrierte Anwender der Version 5 finden das kostenlose Update nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken. Der zugehörige aktuelle Client ist im freien Download verfügbar und kann über der vorhandenen Version installiert werden.

Das Update ist nicht zur Version 4 kompatibel. Wer eine Version 4 verwendet, sollte die Version 5.0 erwerben. Sie kostet 20 € + MWSt.


Update auf Talkmaster-Anrufbeantworter Version 5.0 Build 4508

Update Talkmaster-Anrufbeantworter
Server und
Client neu

06.04.16 Zum Talkmaster-Anrufbeantworter 5.0 ist ein weiteres Update verfügbar, Buildnummer 4508. Es enthält folgende Verbesserungen:

  • Netzwerkkommunikation zwischen Server, Client und Konfigurator gegen Fremdzugriff abgesichert. Der Server stellt nun nicht mehr das Annehmen von Verbindungswünschen ein, nachdem ein fremder Zugriffsversuch stattgefunden hat.
  • Performance des Datenbankassistenten verbessert, wenn der Firebirdserver nicht erreichbar ist. Der Konfigurator läuft nun ohne Verzögerung weiter. Sobald später die Verbindung zum Firebirdserver verfügbar wird, wird sie automatisch hergestellt.
  • Eine Abfolge aus Talkmaster-Callcenter oder Talkmaster-Zentrale kann nun im Talkmaster-Anrufbeantworter geladen werden. Elemente, die im Talkmaster-Anrufbeantworter nicht unterstützt werden, werden entfernt.
  • Fehler beseitigt: In den Konfigurationsdateien von Set 02 und höher wurden beim erstmaligen Erzeugen die neuen Kopfzeilen nicht gespeichert. Dadurch war beim erneuten Einlesen die Zuordnung von Abfolgen im Wochenplan nicht mehr vorhanden.
  • Fehler beseitigt: Das Verwenden der manuellen Steuerung bleibt nun nach Server-Neustart erhalten.

Registrierte Anwender der Version 5 finden das kostenlose Update der Server-Software nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken. Der Windows-Dienst während des Update-Vorgangs automatisch beendet und am Ende automatisch gestartet.

Zum aktuellen Server gehört der aktuelle Talkmaster-Anrufbeantworter-Client 5.0. Er kann unter "Download", "Vollversionen" heruntergeladen und über der vorhandenen Version installiert werden.


Talkmaster-Anrufmonitor-Client: Größeres Anruffenster

Anruffenster maximal in voller Bildschirmbreite
Fensterbreite
maximal
bildschirmfüllend

15.03.16 Im Client des Talkmaster-Anrufmonitors 5.0 können Breite und Höhe des Anruffensters jetzt in stärkerem Ausmaß als bisher eingestellt werden: Wenn der Schieberegler, der im Konfigurationsdialog die Breite festlegt, ganz nach rechts geschoben wird, ist das Fenster jetzt so breit wie der Bildschirm. Falls an den Computer mehr als ein Bildschirm angeschlossen ist, gilt die Breite desjenigen Bildschirms, der als primärer Bildschirm definiert worden ist.

Die Höhe des Bildschirms wird durch die Buchstabengröße vorgegeben. Sie war bisher auf 30 Pixel beschränkt. Jetzt kann im Eingabefeld ein Wert von maximal 999 Pixeln eingegeben werden. Weil das Anruffenster vier Zeilen enthält, ergibt sich eine mögliche Gesamthöhe von mehr als 4000 Pixeln - ein Wert, der heute übliche Bildschirmmaße übersteigt.

Anwender der Version 5, Freeware oder Vollversion, können den aktuellen Client kostenlos unter "Download", "Vollversionen" herunterladen. Das Setup kann über den vorhandenen Version ausgeführt werden, nachdem der Client geschlossen worden ist. Der Client ist nicht zur Version 4 kompatibel. Wer eine Version 4 verwendet, sollte die Version 5.0 erwerben. Sie kostet 20 € + MWSt.

Gleichzeitig ist ein Update von Server und Konfigurator verfügbar. Der Konfigurator speichert jetzt eine Konfiguration nur dann auf der Festplatte, wenn sie fehlerfrei ist. Registrierte Anwender finden das kostenlose Update auf Build 4478 nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken.


Update auf Talkmaster-Anrufbeantworter Version 5.0 Build 4451

Update Talkmaster-Anrufbeantworter
Server und
Client neu

09.03.16 Zum Talkmaster-Anrufbeantworter 5.0 ist ein weiteres Update verfügbar, Buildnummer 4451. Es enthält folgende Verbesserungen:

  • Bei Verwendung direkt am Amt werden ausländische Anrufer-Rufnummern nun als solche erkannt.
  • In der Logdatei wird jetzt eingetragen, welche abf-Datei bei Eintreffen eines Anrufs verwendet wird. Das hilft bei der Analyse, wenn eine unerwartete Ansage abgespielt wird. Denn es gibt mehrere Stellen in der Konfiguration, die Einfluß auf die verwendete Abfolge haben: Wochenplan, Ausnahmenplan, manuelle Steuerung, Abhängigkeit von der Herkunftsrufnummer, Abhängigkeit von der umgeleiteten Rufnummer.
  • Wochenplan-Daten werden in den Konfigurationsdateien in einem geänderten Format gespeichert, um unabhängig von Windows-Einstellungen bezüglich der Dezimaltrennzeichen zu sein. Wenn der Konfigurator auf ein altes Format stößt, wandelt er die Daten automatisch in das neue Format. Das Serverprogramm interpretiert sowohl das alte als auch das neue Format korrekt. Die Änderung vermeidet einen Fehler, der aufgetreten war, als ein Anwender im Windows-Benutzerkonto ein anderes Dezimaltrennzeichen als im Systemkonto verwendet hat.
  • Fehler beseitigt: Eine aus der Blacklist entfernte Rufnummer wurde nicht zuverlässig aus der ini-Datei entfernt und konnte daher später erneut in der Blacklist sichtbar werden.

Registrierte Anwender der Version 5 finden das kostenlose Update der Server-Software nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken. Der Windows-Dienst während des Update-Vorgangs automatisch beendet und am Ende automatisch gestartet.

Zum aktuellen Server gehört der aktuelle Talkmaster-Anrufbeantworter-Client 5.0. Er kann unter "Download", "Vollversionen" heruntergeladen und über der vorhandenen Version installiert werden.


Update zum Talkmaster-Anrufmonitor: Landesvorwahlnummern

Update Talkmaster-Anrufmonitor
Anzeigen von
Auslands-
rufnummern

04.03.16 Wenn der Talkmaster-Anrufmonitor direkt am Anschluss des Netzbetreibers verwendet wird, unterscheidet er jetzt ausländische Herkunftsrufnummern von inländischen. "Direkt am Anschluss des Netzbetreibers" bedeutet: Das Kabel zum ISDN-Adapter bzw. zur ISDN-Karte ist direkt in den NTBA eingesteckt, oder der SIP-Account ist bei einem Netzbetreiber registriert und nicht an der Telefonanlage im eigenen Haus.

Sofern in den Einstellungen für ankommende Anrufe die passende Zahl von führenden Nullen ergänzt wird, in der Regel 1, zeigt der Anrufmonitor ausländische Anrufer-Rufnummern mit führender Doppel-Null an.

Registrierte Anwender der Version 5 finden das kostenlose Update nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken. Das Update ist nicht zur Version 4 kompatibel. Wer eine Version 4 verwendet, sollte die Version 5.0 erwerben. Sie kostet 20 € + MWSt.


Update zum Talkmaster-Anrufbeantworter, Version 5

Update Talkmaster-Anrufbeantworter
Server und
Client neu

15.02.16 Zum Talkmaster-Anrufbeantworter 5.0 ist ein weiteres Update verfügbar, Buildnummer 4416. Es enthält folgende Verbesserungen:

  • Logik des Speicherns von Konfigurationen geändert: Wenn der Konfigurator eine fehlerhafte Konfiguration bemerkt, speichert er sie nicht auf der Festplatte. Das bedeutet: Wenn der Anwender den Konfigurator in einem solchen Fall schließt, findet er nach dem Neustart des Konfigurators den vorigen Stand der Konfiguration vor.
  • Fehler beseitigt: Wenn in den Set-Einstellungen, Benachrichtigung, sowohl "nach Anruf ohne Aufzeichnung" als auch "nach Anruf mit Aufzeichnung" aktiviert war und der Anrufer keine Nachricht hinterlassen hat, trat eine Exception auf.
  • Fehler beseitigt: Im Konfigurator waren auf der Seite "E-Mail" die Schaltflächen verschoben.

Registrierte Anwender der Version 5 finden das kostenlose Update der Server-Software nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken. Der Windows-Dienst während des Update-Vorgangs automatisch beendet und am Ende automatisch gestartet.

Zum aktuellen Server gehört der aktuelle Talkmaster-Anrufbeantworter-Client 5.0. Er kann unter "Download", "Vollversionen" heruntergeladen und über der vorhandenen Version installiert werden.


Hotline-Tip: E-Mail bei jedem Anruf

Einstellungsdialog Talkmaster-Anrufbeantworter
E-Mail bei
jedem Anruf

11.02.16 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Ich möchte jede Nachricht, die ein Anrufer hinterläßt, per E-Mail erhalten. Ich möchte aber auch eine E-Mail erhalten, wenn der Anrufer keine Nachricht hinterläßt. Ist das möglich?"

Wir antworten: Ja. Es gibt sogar mehrere Möglichkeiten:

  1. Zwei Benachrichtigungs-Elemente in der Abfolge
    Sie richten im Schemen-Editor eine E-Mail-Benachrichtigung ein und plazieren vorne in der Abfolge das Element "Benachrichtigung". Sobald der Anruf die Stelle durchläuft, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Betreff "Anruf von ...". Unmittelbar hinter der Nachrichtenaufzeichnung plazieren Sie noch einmal das Element "Benachrichtigung". Wenn der Anrufer eine Nachricht hinterläßt, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Betreff "Aufzeichnung von ..."
  2. Benachrichtigungs-Elemente in der Abfolge + Set-Einstellung
    Sie öffnen in den Einstellungen des Sets den Abschnitt "Benachrichtigung", setzen einen Haken vor "Nach Anruf ohne Aufzeichnung" und wählen in der Drop-Down-Liste das Schema aus. Die E-Mail erhalten Sie nach Ende des Anrufs nur dann, wenn der Anrufer keine Nachricht hinterlassen hat. In der Abfolge plazieren Sie unmittelbar hinter der Nachrichtenaufzeichnung das Element "Benachrichtigung".
  3. Nur Set-Einstellungen
    Sie setzen wie oben beschrieben einen Haken vor "Nach Anruf ohne Aufzeichnung" und wählen in der Drop-Down-Liste das Schema aus. In demselben Abschnitt setzen Sie einen Haken vor "Nach Anruf mit Aufzeichnung" und wählen in der Drop-Down-Liste das Schema aus. Die E-Mail erhalten Sie nach Ende des Anrufs nur dann, wenn der Anrufer eine Nachricht hinterlassen hat.

Diesen Hinweis in ausführlicher Darstellung finden Sie auch in den FAQ zum Talkmaster-Anrufbeantworter.


Update zum Talkmaster-Anrufbeantworter, Version 5

Update Talkmaster-Anrufbeantworter
Server und
Client neu

28.01.16 Zum Talkmaster-Anrufbeantworter 5.0 ist seit heute ein Update verfügbar, Buildnummer 4400. Es enthält folgende Verbesserungen:

  • In der Liste "Manuelles Umschalten" können die Zeilen können jetzt mittels Drag and Drop verschoben werden. Beim Loslassen der linken Maustaste wird eine verschobene Zeile hinter die selektierte Zeile gesetzt. Die geänderte Reihenfolge sendet der Server an alle Clients, damit sie dieselbe Reihenfolge anzeigen.
  • Im Hinblick auf VoIP-Accounts, in denen Buchstaben wie Rufnummern verwendet werden, können in allen Rufnummern-Feldern jetzt beliebige Zeichen eingegeben werden. Beim Eingeben ist erhöhte Sorgfalt angeraten.
  • Fehler beseitigt: Wenn ein Anrufer eine Nachricht hinterlassen hat, die kürzer als die Mindestdauer war, hat trotzdem eine mit der Nachricht verknüpfte Benachrichtigung stattgefunden.
  • Fehler beseitigt: Wenn der Anwender im Konfigurator auf eine andere gdb-Datei umgeschaltet hat, ist sie erst nach Neustart des Dienstes verwendet worden.

Wichtig: Die Netzwerkverbindungen zwischen Client und Server sowie Konfigurator und Server sind überarbeitet worden. Es ist daher notwendig, auch den Talkmaster-Anrufbeantworter-Client zu erneuern. Die aktuelle Version steht unter "Download", "Vollversionen" bereit.

Registrierte Anwender der Version 5 finden das kostenlose Update der Server-Software nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken. Es kann über der vorhandenen Version installiert werden. Der Windows-Dienst wird zu Beginn automatisch beendet und nach dem Update automatisch gestartet.


Hotline-Tip: PrimuX-SIP-Adapter für die Fritzbox konfigurieren

Konfiguration
SIP-Adapter
für Fritzbox
konfigurieren

20.01.16 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Ich möchte den Talkmaster-Anrufbeantworter wie ein IP-Telefon der Fritz-Box 7490 verwenden. Zu dem Zweck habe ich den Primux-SIP-Adapter installiert. Der Verbindungstest im SIP-Adapter ist erfolgreich, aber trotzdem kommt am Talkmaster-Anrufbeantworter kein Anruf an. Woran liegt es?"

Wir antworten: Der Verbindungstest ist nur eine oberflächliche Prüfung. Trotz eines erfolgreichen Verbindungstests können Konfigurationsfehler vorliegen. Sie haben uns den Screenshot des Zweiges "Anschluss 1" gesendet. Dort ist der Fehler erkennbar: Sie haben in der Zeile "Standard Domäne" die IP-Adresse des eigenen Computers eingetragen.

Hier ist ein Beispiel einer korrekten Konfiguration:

  • Display Name: Entweder unverändert lassen oder beliebig ändern.
  • Lokale Domäne: Leer lassen.
  • Standard Domäne: IP-Adresse der Fritzbox, z. B. 192.168.1.2
  • Port: Für jede Nebenstelle einen eigenen Port eintragen, der nicht durch andere Software in Benutzung ist. In der Regel sind 25001 und folgende benutzbar.
  • Transport: UDP
  • Anzahl verfügbarer Kanäle: 1
  • Codecs: Unverändert lassen.
  • RTP Range Low: Unverändert auf 10240 lassen.
  • RTP Range High: Unverändert auf 11263 lassen.
  • Registrar, Server Adresse: IP-Adresse der Fritzbox, z. B. 192.168.1.2
  • Registrar, Server Port: 5060
  • Registrar, Server User: Internrufnummer an der Fritzbox. Standard für die erste IP-Nebenstelle ist 621.
  • Registrar, Server Passwort: Identisch mit dem für die Rufnummer in der Fritzbox eingetragenen Passwort, z. B. 0000.
  • Registrar, Server Expiration: 900

Für jede zusätzliche Rufnummer, z. B. 622, 623, 624 müssen Sie einen eigenen "Anschluss" erzeugen. Zum Ende der Änderungen wählen Sie "Datei", "Aktivieren", um die neuen Einstellungen wirksam werden zu lassen.


Update zum Talkmaster-Anrufmonitor

Update Talkmaster-Anrufmonitor
Kompatibel zu
Buchstaben-
Accounts

14.01.16 Das heute erschienene Update auf Version 5.0, Build 4377 macht den Talkmaster-Anrufmonitor kompatibel zu besonderen VoIP-Accounts. Denn bei manchen VoIP-Accounts findet die Identifikation ankommender Anrufe nicht anhand einer Rufnummer statt, sondern anhand der Account-Bezeichnung, die aus Buchstaben und Ziffern besteht. Im Hinblick darauf ist es im Talkmaster-Anrufmonitor jetzt möglich, in allen Rufnummer-Feldern nicht nur wie bisher die Ziffern von 0 bis 9 und das Zeichen * einzugeben, sondern beliebige Zeichen. Es findet keine formale Prüfung mehr statt. Der Anwender ist daher zu besonderer Sorgfalt aufgefordert, z. B. um nicht versehentlich ein Leerzeichen einzugeben.

Weitere Neuerungen sind:

  • Netzwerkverbindung zwischen Konfigurator und Server sowie zwischen Client und Server überarbeitet.
  • Logmeldungen aus der Netzwerkkommunikation ausführlicher gestaltet.

Registrierte Anwender der Version 5 finden das kostenlose Update nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken. Das Update ist nicht zur Version 4 kompatibel. Wer eine Version 4 verwendet, sollte die Version 5.0 erwerben. Sie kostet 20 € + MWSt.


Stand vom 21.12.2016