talkmaster.de » Software » Vermittlungssysteme » Vermittlung

Talkmaster-Vermittlung

» Übersicht» Audio und Video» Screenshots» Leistungsmerkmale» FAQ» Preise

Informationen als PDF

Automatische Anrufannahme und Telefon-Vermittlung preiswert

Die wichtigsten Funktionen

  • Automatische Anrufannahme
  • Beschränkt auf einen Anruf zur Zeit
  • Abspielen von Ansagen
  • Profi-Ansagen im Lieferumfang
  • Eigene Ansagen verwendbar
  • Telefonanrufe vermitteln an einstellbare Rufnummern
  • Mehrere Vermittlungsversuche nacheinander
  • Im Betreiber-Modus interaktives Vermitteln
  • An ISDN- und VoIP-Anschlüssen
Talkmaster-Vermittlung: Preiswerte ISDN-Vermittlungssoftware für 1 B-Kanal.

Die Talkmaster-Vermittlung ist speziell für das kleine Büro oder den privaten Einsatz konzipiert. Sie bietet zu geringen Kosten Entlastung, wenn der Inhaber gerade telefoniert oder aus anderen Gründen nicht sofort an's Telefon gehen kann. Telefontechniker nennen die Funktionsweise "Ansage vor dem Melden". Die Talkmaster-Vermittlung nimmt einen eintreffenden Anruf automatisch an, spielt dem Anrufer eine einstellbare Begrüßung vor und vermittelt den Anruf an ein einstellbares Ziel. Wenn dort besetzt ist oder der Anruf nicht angenommen wird, stellt die Talkmaster-Vermittlung zu einem zweiten und ggf. zu beliebig vielen weiteren Zielen durch, bis ein Teilnehmer erreicht wird.
Die Talkmaster-Vermittlung kann entweder am internen ISDN-Bus einer Tk-Anlage oder direkt am ISDN-Amtanschluß betrieben werden.

Talkmaster-Vermittlung am internen ISDN-Anschluß

In diesem Fall ist das Vermittlungsziel in der Regel eine Nebenstelle an derselben Telefonanlage. Die Vorteile der Talkmaster-Vermittlung sind in diesem Fall:

  • Der externe Anrufer wird ohne Wartezeit automatisch angenommen.
  • Er erfährt aus der Ansage, welchen Anschluß er erreicht hat.
  • Der Angerufene hat Zeit, eine angefangene Arbeit zu beenden, bevor er den Anruf annimmt.

Während des Vermittlungsvorgangs hört der Anrufer die Wartemusik, die in den MOH-Eingang der ISDN-Anlage eingespeist wird. Für diesen Zweck empfehlen wir die Software "Talkmaster-Warteschleife". Sie kann auf demselben PC laufen wie die Talkmaster-Vermittlung.

Talkmaster-Vermittlung am ISDN-Amtanschluß

In diesem Fall ist das Vermittlungsziel ein anderer Amtanschluß. Die Verbindungsgebühren für das vermittelte Gespräch zahlt der Betreiber der Talkmaster-Vermittlung. Mittels Tonwahl-PIN kann der Betreiber aus der Ferne die beiden Vermittlungsziele ändern.

Die PIN eröffnet dem Betreiber eine weitere Anwendung: Wenn er von fern den eigenen Anschluß anruft, kann er per Tonwahl eine Rufnummer eingeben und sich zu dieser Rufnummer vermitteln lassen. Das spart Kosten im Vergleich zu den üblichen Mobiltelefon-Verbindungsgebühren. Der Betreiber braucht nur die eigene Rufnummer als begünstigte Rufnummer (T-D1 Local, Partner & Family o. ä.) anzumelden, um für die Anrufe einen Vorzugstarif zu zahlen. Für den weitergehenden Teil des Telefonats werden nur die niedrigeren Festnetzgebühren fällig. Die größten Einsparungen sind bei Auslandstelefonaten möglich, wenn man den für das Land günstigsten Anbieter ausgesucht hat.

Der kostenlose Lockruf ermöglicht eine besonders kostengünstige Variante, z. B. in Verbindung mit Telefon-Flatrates: Der Betreiber ruft eine spezielle Rufnummer seines ISDN-Anschlusses an, woraufhin ihn die Talkmaster-Vermittlung zurückruft und nach PIN-Eingabe den Zugang zur interaktiven Vermittlung ermöglicht.

Begrüßen Sie bekannte Anrufer individuell!

Bereiten Sie eine spezielle Abfolge vor, deren Dateiname gleichlautend mit der Rufnummer des Anrufers ist. Wenn dann ein Anruf von dieser Rufnummer ankommt, wird die Talkmaster-Vermittlung ihn nicht mit der Standard-Abfolge, sondern mit der speziellen Abfolge begrüßen. Er hört somit nicht nur andere Ansagen als die anderen Anrufer, sondern kann auch zu speziellen Rufnummern vermittelt werden.

Folgende Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit Sie die Talkmaster-Vermittlung betreiben können: Windows-PC ab Windows 95, ISDN-Basisanschluß, ISDN-Karte mit CAPI 2.0.

Besondere Funktionen und Leistungen:

Stand vom 17.10.2013