talkmaster.de » Hardware » ISDN

Mitschneidegerät innoventif EyeSDN

innoventif EyeSDN: Automatisch mitschneiden

  • Führen Sie einen Testanruf durch.
  • Nach Gesprächsende finden Sie im Mitschnitt-Finder automatisch die Aufzeichnung.
  • Die grüne Ampel zeigt an, daß Mitschnitte automatisch in der Liste dargestellt werden. Im u. a. Beispiel haben schon mehrere Mitschnitte stattgefunden.
  • Die Mitschnitte werden im Grundzustand im Verzeichnis C:\Recordings gespeichert, gegliedert in Unterverzeichnisse nach Jahr, Tag und Uhrzeit im 5-Minuten-Abstand. Sie werden im Grundzustand als WAV-Dateien in Alaw-Codierung gespeichert. Für ISDN gilt: Auf dem linken Kanal ist der Gesprächsteilnehmer zu hören, dessen Gerät mit dem EyeSDN verbunden ist, auf dem rechten Kanal ist der ferne Teilnehmer zu hören. Falls beide Gesprächsteilnehmer mit dem EyeSDN verbunden sind, ist der A-Teilnehmer, d. h. der Anrufer, auf dem rechten Kanal zu hören.

Eintragungen im Startmenü

Das automatische Mitschneiden abschalten

  • Öffnen Sie im Startmenü "Dienst Konfiguration". Sie sehen das folgende Bild.

    Startbild Dienst-Konfiguration

  • Klicken Sie auf den Namen des Geräts und auf die Schaltfläche "Bearbeiten".
  • Klicken Sie auf die Reiterkarte "Manuelle Rufsteuerung".
  • Entfernen Sie den Haken vor "automatische Aufzeichnung".
  • Klicken Sie auf "Anwenden":

    Dienstkonfiguration, Reiterkarte manuelle Rufsteuerung

  • Es erscheint der folgende Hinweis mit der Frage "Jetzt neu starten?"

    Gerät neu starten

  • Klicken Sie auf "Ja". An den LEDs des EyeSDN erkennen Sie, daß das Gerät neu gestartet wird.
Zurück zu Hardware und Software installieren

Stand vom 24.01.2015