talkmaster.de » Hardware » ISDN

Mitschneidegerät innoventif EyeSDN

innoventif EyeSDN: Installation von Hardware und Software

Vorbemerkung: Dies ist eine vereinfachte Darstellung, die der schnellen Inbetriebnahme dient. Experten können an etlichen Stellen Abweichungen vornehmen.

  • Verbinden Sie das Gerät mittels des USB-Kabels mit dem USB-Anschluß des Rechners, auf dem die Mitschnitte gespeichert werden sollen.
  • Legen Sie die CD ein. Folgen Sie den Schritten, bis "EyeSDN USB Software" erscheint.
  • Klicken Sie auf "Version 4 (Client/Server)".
  • Wählen Sie Sprachversion. Folgen Sie den Dialogen.
  • Es erscheint das Fenster "Komponenten auswählen". Im Grundzustand sind Haken vor "Mitschnitt-Dienst", "Mitschnitt-Finder", "Ruf-Monitor", "Konfigurationsprogramm" gesetzt:

    Dialog Installation EyeSDN-Software

    Behalten Sie die Auswahl bei.
  • Folgen Sie den Dialogen. Es erscheint das Fenster "Möchten Sie Icons für die Programme anlegen?" Wenn Sie sich dafür entscheiden, werden Icons für den "Ruf-Monitor" und den "Mitschnitt-Finder" auf dem Desktop gespeichert.
  • Klicken Sie auf "Fertigstellen" und starten das Programm.
  • Es öffnet sich die Anmeldemaske des Mitschnitt-Finders. Tragen Sie "localhost" ein. Setzen Sie einen Haken vor "Automatische Anmeldung beim nächsten Start".

    Dialog Inbetriebnahme Mitschnitt-Finder

    Klicken Sie auf "OK".
  • Es öffnet sich das Hauptfenster des Mitschnitt-Finders. Die Mitschnittliste ist leer, weil bisher kein Mitschnitt stattgefunden hat. Die Software ist vorbereitet, um automatisch Mitschnitte durchzuführen. Neue Mitschnitte werden in der Mitschnittliste automatisch erscheinen.
  • Folgende Windows-Dienste sind installiert und gestartet worden:

    Eintragungen im Startmenü

    .
  • Folgende Programme sind im Startmenü eingetragen worden:

    Eintragungen im Startmenü

    Auf den Folgeseiten wird erklärt, welchen Zwecken die Programme dienen.
  • Schließen Sie das Fenster des Installationsprogramms, indem Sie auf "Beenden" klicken.
Zurück zur Hauptseite

Stand vom 15.01.2014