talkmaster.de » Hardware » Telefonanlagen » T-Concept/elmeg

Telefonanlagen

Der Talkmaster-Anrufbeantworter an T-Concept/elmeg

Damit der Talkmaster-Anrufbeantworter und die Telefonanlage zusammenarbeiten, müssen Sie sowohl die Telefonanlage als auch der Talkmaster-Anrufbeantworter geeignet konfigurieren. Diese Einstellungen werden im folgenden dargelegt.

Nehmen Sie die folgenden Einstellungen im Konfigurationsprogramm der Telefonanlage vor.

  1. Legen Sie eine Amtrufnummer fest, unter der der Talkmaster-Anrufbeantworter erreichbar sein soll.
    Klicken Sie auf "Externe Rufnummern". Wählen Sie den S0-Anschluß (in der Konfigurationssoftware "ISDN-Bus" genannt), z. B. "Basis S0-2". Klicken Sie auf "Eintrag bearbeiten". Geben Sie, falls noch nicht vorhanden, die Amtrufnummer ohne Vorwahl ein, unter der der Talkmaster-Anrufbeantworter erreichbar sein soll.
    Klicken Sie auf "OK".
  2. Definieren Sie Nebenstellen.
    Klicken Sie auf "Teilnehmer Intern". Wählen Sie "Intern S0". Klicken Sie auf den Listeneintrag einer Nebenstellenrufnummer, auf der der Talkmaster-Anrufbeantworter Anrufe annehmen soll.
  3. Wechseln Sie zur Reiterkarte "Amtszugang".
    Setzen Sie per Mausklick einen Haken vor die Zeile "Automatische Amtsholung".
  4. Ordnen Sie der Amtrufnummer Nebenstellen zu.
    Klicken Sie auf "Anrufzuordnung".
    Wählen Sie "AVA". Klicken Sie auf "Tag".
    Klicken Sie auf "Intern". Wählen Sie "Gleichzeitig". Stellen Sie in der Teilnehmerliste die MSN ein, auf denen der Talkmaster-Anrufbeantworter Anrufe annehmen soll.
  5. Übertragen Sie die geänderten Einstellungen an die Telefonanlage.
    Klicken Sie auf "Datenaustausch".
  6. Wählen Sie, ob Sie die Einstellungen mittels ISDN oder über den COM-Anschluss an die Telefonanlage übertragen möchten. Klicken Sie auf auf "Konfiguration senden".
    Geben Sie die vierstellige PIN der Telefonanlage ein. Werkseinstellung ist "0000".

    Hinweis: Wenn Sie die Konfiguration per ISDN an die Telefonanlage übermitteln, müssen Sie nach Eingabe der PIN zusätzlich die "Rufnummer der Telefonanlage" eingeben. Werkseinstellung ist die 19. Falls Sie die Telefonanlage auf "automatische Amtsholung" eingestellt haben, müssen Sie in der Werkseinstellung **19 eingeben.

Nehmen Sie Einstellungen im Talkmaster-Anrufbeantworter vor.

Wenn Sie die Einstellungen an die Telefonanlage übertragen haben, müssen Sie noch einige Einstellungen im Talkmaster-Anrufbeantworter vornehmen.

  • Legen Sie Rufnummern im Talkmaster-Anrufbeantworter fest.
  • Klicken Sie auf "Einstellungen".
  • Wählen Sie das gewünschte Set. In der Standard-Ausgabe ist es "Set 01".
  • Geben Sie auf der Reiterkarte Allgemein unter "Anrufe auf diesen Rufnummern annehmen" die internen Rufnummern der Telefonanlage ein, die Sie in der Konfiguration als "Anrufbeantworter" definiert haben.
  • Bestätigen Sie die Eingaben mit einem Klick auf "OK".

Stand vom 22.03.2013