talkmaster.de » Software » Anrufbeantwortersysteme » Anrufbeantworter » Leistungsmerkmale

Talkmaster-Anrufbeantworter

» Übersicht» Audio und Video» Screenshots» Leistungsmerkmale» FAQ» Preise

Leistungsmerkmale

Version 5.0 im Detail:

  • Software für Windows XP, Vista, 7/8/10, Server 2003, Server 2008, Server 2012, Server 2016
  • Hardware-Voraussetzung: CPU ab 1 GHz, 1 GB freier Festplattenplatz, möglichst Soundfunktion
  • Einsatz am ISDN-Anschluß mit jedem ISDN-Adapter (PCI oder PCI-E oder USB oder LAN-CAPI) mit CAPI 2.0
  • Verwendbar sowohl an externen ISDN- oder SIP-Anschlüssen als auch an einer Telefonanlage
  • Am VoIP-Anschluß mit Zusatzsoftware XCAPI oder PrimuX SIP-Adapter verwendbar
  • Am VoIP-Anschluß unterstützt der SIP-Adapter nicht das Faxprotokoll T.38. G.711 ist empfohlen.
  • Geeignet z. B. für Telefonanlagen von Aastra, Agfeo AS, Alcatel (Unterschiede je nach Modell und Firmwarestand, bitte mit Demoversion prüfen), Auerswald, Avaya/Tenovis, Deutsche Telekom, DeTeWe, Elmeg, Euracom, Mitel, Siemens, Panasonic, Tiptel.
  • Geeignet z. B. für AVM FRITZ!Box 6360cable, FRITZ!Box 7170, FRITZ!Box 7390, FRITZ!Box 7490, FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7581
  • Bester Klang am Telefon
  • Demoanwendung sofort nach Installation betriebsbereit

    Allgemeine Funktionen

  • Automatische Anrufannahme auf 2/4/8/16/32 B-Kanälen gleichzeitig
  • Abspielen von Ansagen, Aufzeichnen von Nachrichten, Weitermeldung
  • Standard-Ausgabe: 3 gleichzeitig nutzbare Konfigurationen mit jeweils beliebig vielen Rufnummern (MSN)
  • Premium-Ausgabe: 30 gleichzeitig nutzbare Konfigurationen mit jeweils beliebig vielen Rufnummern (MSN), Faxempfang
  • Server als Windows-Dienst, Betrieb ohne Benutzeranmeldung möglich
  • Autostart für automatische Telefonbereitschaft
  • Wartezeit bis zur Rufannahme einstellbar
  • Kein Abbrechen der Ansagen durch Tonwahl
  • Mit oder ohne Nachrichtenaufzeichnung verwendbar
  • Wochenplaner zum sekundengenauen Ein- und Ausschalten von bis zu 12 Ansagen
  • Ausnahmenplaner für Feiertage, Urlaub usw.
  • Beliebig viele Ausnahmen nach Tag und Uhrzeit planbar
  • Wahlweise manuelles Einschalten von Ansagen
  • Herkunftsrufnummernabhängige Begrüßung und Anrufbehandlung
  • Vorwahlabhängige Behandlung von Anrufen, z. B. nach Ländervorwahlen
  • Blacklist, d. h. Ignorieren-Liste für Rufnummern, von denen keine Anrufe angenommen werden sollen
  • Whitelist, wenn nur Anrufe von bestimmten Rufnummern angenommen werden sollen

    Ansagen

  • 150 vollständige Profi-Ansagen im Lieferumfang, Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Chinesisch
  • 5000 deutsche Ansagebausteine im Lieferumfang
  • Alle Ansagen gesprochen von realen Menschen
  • Ansagebausteine für Abwesenheit, kombinierbar für alle Tage des Jahres
  • Wiedergabe von Standard-WAV-Dateien
  • Aufzeichnung eigener Ansagen über Telefon möglich
  • Speichert beliebig viele Ansagen, nur begrenzt durch die Größe der Festplatte
  • Verwendung am PC aufgenommener eigener Ansagen möglich
  • Jeder WAV-Editor für eigene Ansagen verwendbar, der WAV PCM 16 bit 8000 Hz speichert
  • Preiswerte Profiansagen nach Kundenwunsch lieferbar

    Anruf-Informationen

  • Bei Eintreffen eines Anrufs externes Programm starten
  • Anrufliste mit übersichtlicher Darstellung von Anrufen und Nachrichten
  • Anrufliste sortierfähig nach einstellbaren Kriterien
  • Rückruf aus der Anrufliste, sofern die Rufnummer übertragen worden ist
  • Anzeige des Ortsnamens zur Vorwahl, falls übertragen
  • Zu jeder Rufnummer 100 Zeichen Name oder sonstiger Text speicherbar
  • Zu jedem Anruf 512 Zeichen Text (Kommentar) speicherbar. Kann im Talkmaster-Viewer an beliebig vielen Netzwerk-PCs gelesen und geändert werden, dadurch Team-Unterstützung
  • Name-zu-Rufnummer-Anzeige
  • Anhand der Anrufer-Rufnummer Finden von Name und Ort, Internetverbindung vorausgesetzt (nur in Deutschland)
  • Monatliche EVN-Datei zur Auswertung in Excel oder anderen Programmen
  • Log-Datei mit ausführlichen Informationen zum Verlauf jeden Anrufs

    Nachrichtenaufzeichnung

  • Maximale Aufzeichnungsdauer der Nachricht einstellbar
  • Automatische Stille-Erkennung
  • Mehrteilige Nachrichtenaufzeichnung
  • Vereinfachtes Anhören mehrteiliger Nachrichten mit Maus- oder Tastatur-Bedienung
  • Anhören der Nachrichten über Soundkarte am PC
  • Anhören der Nachrichten an jedem Netzwerk-PC durch mitgelieferten Talkmaster-Viewer
  • Premium-Ausgabe: Ansehen der Faxnachrichten an jedem Netzwerk-PC, wenn ein PDF-Betrachter installiert ist
  • E-Mail-Versand der Nachrichten mit Empfängerliste und zyklischer Rundsendung, optional verschlüsselt
  • E-Mail-Versand und FTP-Übertragung der Sprachnachrichten wahlweise als WAV- oder MP3-Dateien
  • Premium-Ausgabe: E-Mail-Versand und FTP-Übertragung der Faxnachrichten als PDF-Dateien
  • Optionale Aktion nach dem Versand: Als bearbeitet markieren oder löschen
  • Nachrichten an beliebigem Ort speicherbar
  • Dateinamen der Nachrichten wahlweise mit vorangestellter Herkunftsrufnummer
  • Telefonische Fernabfrage durch getrennt erhältliches Programm "Talkmaster-Fernabfrage"
  • Platzbedarf der Sprachnachrichten 940 Kilobyte pro Minute

    Client-Software

  • Client-Software darf kostenlos auf beliebig vielen PCs installiert werden
  • Manuelles Wechseln von Abfolgen am Netzwerk-Client
  • Ein- und Ausschalten der Telefonbereitschaft am Netzwerk-Client
  • Akustische Benachrichtigung am Netzwerk-Client, wenn Server nicht bereit
  • Statusfenster mit ausführlichen Informationen zu aktiven Anrufen
  • Anzeige der Anrufliste an jedem Netzwerk-PC mittels Talkmaster-Viewer
  • Anhören von Nachrichten an jedem Netzwerk-PC mittels Talkmaster-Viewer

    Service

  • Umfangreiche Hilfedatei mit vielen Abbildungen
  • Kostenloser E-Mail-Support
  • Registrierte Benutzer erhalten kostenlose bzw. kostengünstige Updates

Unterschied zwischen Standard- und Premium-Ausgabe der Version 5.0:

  • Standard-Ausgabe verwaltet bis zu 3 Sets, d. h. Rufnummerngruppen mit individuellen Ansagen, Zeitplänen und sonstiger Konfiguration. Sie kann keine Faxnachrichten empfangen.
  • Premium-Ausgabe verwaltet bis zu 30 Sets.
  • Premium-Ausgabe kann Faxnachrichten empfangen, sie als PDF-Dateien speichern, im Talkmaster-Viewer anzeigen lassen und sie im E-Mail-Dateianhang automatisch oder manuell versenden.

Änderungen der Version 5.0 gegenüber Version 4.7:

  • Trennung von Telefonie-Server und Konfigurator
  • Telefonie-Server läuft als Windows-Dienst
  • Verbesserte Antwortzeiten im Telefoniebetrieb, keine Beeinflussung durch Mausbewegungen
  • Verbesserte Konfigurations-Oberfläche
  • Amteinstellungen pro Kanal einstellbar, dadurch Unterstützung des Mischbetriebs von SIP- und ISDN-Anschlüssen
  • Flexibler Ausnahmenplaner ersetzt den Feiertagsplaner
  • E-Mail-Betreff und E-Mail-Text durch Benutzer frei gestaltbar
  • E-Mail-Empfänger Bcc (Blindkopie) möglich
  • Verbesserte MP3-Klangqualität im E-Mail-Dateianhang
  • Whitelist, um Anrufe nur von bestimmten Rufnummern anzunehmen
  • Statusfenster in der Client-Software zeigt den Betriebszustand pro Kanal
  • Funktion "SMS-Benachrichtung" entfällt wegen rückläufiger Verwendung. Stattdessen kann bei Bedarf ein E-Mail-to-SMS-Dienst verwendet werden.
  • Funktion "Speichern von Aufzeichnungen auf fernem Computer" entfällt, weil der Windows-Dienst keinen Zugriff auf ferne Computer hat.
  • Zum Anzeigen der Anrufliste kann der kostenlose Talkmaster-Viewer auf beliebig vielen Rechner im LAN installiert werden.
  • Die Anrufliste enthält zusätzlich zu den Nachrichten folgende Informationen:
    • Anrufe, die der Talkmaster-Anrufbeantworter angenommen hat, in denen aber keine Nachrichten hinterlassen worden sind.
    • Anrufe, die beendet worden sind, bevor der Talkmaster-Anrufbeantworter sie hat annehmen können.
    • Anrufe, die der Talkmaster-Anrufbeantworter nicht angenommen hat, weil auf dem Set die Anrufannahme ausgeschaltet gewesen ist.
  • Anrufdauer der Demoversion unbegrenzt, aber Anrufannahme wird nach jedem Anruf ausgeschaltet.
  • Einführung von zwei Varianten: Standard (3 Sets) und Premium (30 Sets, Faxempfang)

Änderungen gegenüber Version 4.6:

  • Optionale E-Mail-Verschlüsselung
  • "Nachricht am Telefon vorspielen" kann durch Talkmaster-Viewer 4.7 gestartet werden
  • Schriftgröße der Anrufliste mittels Tastatur einstellbar
  • In der Liste "Anrufe von diesen Rufnummern nicht annehmen" kann "unbekannt" eingetragen werden.
  • Kompatibilität zu Klangwiedergabegeräten verbessert, die 16 bit 8000 Hz mono nicht unterstützen.

Änderungen gegenüber Version 4.5:

  • Talkmaster-Viewer 4.6 kann an jedem Arbeitsplatz-PC den Rückruf aus der Anrufliste starten.
  • Die neue 32-Kanal-Version ersetzt die 30-Kanal-Version.

Änderungen gegenüber Version 4.4:

  • Rückwärtssuche von Name und Ort zur Anrufer-Rufnummer im Web innerhalb Deutschlands

Änderungen gegenüber Version 4.3:

  • In der Anrufliste gehört der Kommentar nicht mehr zur Rufnummer, sondern zum Anruf. Der Kommentar darf 512 Zeichen statt bisher 100 Zeichen lang sein.
  • Die Tastenkombination Strg+K öffnet den neuen Dialog "Kommentar eintragen/ändern".
  • Nicht mehr die Eingabetaste, sondern Strg+Eingabe öffnet in der Anrufliste den Dialog "Namen eintragen/ändern".
  • Im Kontextmenü der Anrufliste ist die Zeile "Namen eintragen/ändern" ausgegraut, wenn die Herkunftsrufnummer unbekannt ist.
  • Rufnummern für die Ignorieren-Liste können aus der Rufnummer-Name-Liste ausgewählt werden.
  • Die Rufnummer-Name-Liste kann geändert und ergänzt werden.
  • Laden der Konfigurationsdatei tm.ini beschleunigt.

Änderungen gegenüber Version 4.2:

  • Programmstart ist ohne ISDN-Adapter möglich
  • Anruflisten-Tabelle für eine neue Option im Talkmaster-Viewer vorbereitet: "Neue Anrufe fett darstellen".
  • Datenbankzuzgriffe beschleunigt.
  • Datenbankassistent schlägt automatisch bei vom Standard abweichenden Installationspfad einen angepaßten Speicherort für die Datei "talkmaster.gdb" vor.
  • Automatischer Vorwahllistenimport beim ersten Programmstart findet wahlweise statt.
  • Auswahl zwischen Vorwahl-/Regionsnummern Deutschland/Österreich/Schweiz.
  • Hinweis-Sequenzen bei neuen Nachrichten für NEC- und Siemens-Systemtelefone sind vordefiniert und in einer Combobox auswählbar.
  • Berechnung der Größe des Statusfensters verbessert.
  • Clientverbindung wird getrennt, wenn das Senden einer Netzwerknachricht fehlschlägt, um einem Pufferüberlauf vorzubeugen.
  • Es ist nicht mehr zwingend, auf der Reiterkarte "ISDN" für abgehende Anrufe eine MSN einzutragen.
  • In der Anrufliste zeigt die Spalte "Auf Set" nicht mehr alle Rufnummern des Sets, sondern nur diejenige, die angerufen worden ist.
  • F6 zum Abspielen am Telefon gilt nun auch in der Aufzeichnungsliste
  • Mithören um Wiedergabe der Anruferseite erweitert
  • Berechnung der Pause-Dauer beim Probehören von Abfolgen über Soundkarte verbessert.
  • Verwendung der Audiogeräte angepaßt an Windows Vista/Windows 7
  • Grafische Darstellung der Audiowiedergabe verbessert

Änderungen gegenüber Version 4.1:

  • Im Abfolgen-Editor können Elemente mit Copy and Paste dupliziert werden.
  • Unterstützung für Soundkarten, die keine Mono-Dateien abspielen können: Klangausgabe findet gleichzeitig auf beiden Stereokanälen statt.
  • Neue Funktion in der Anrufliste: Nachricht am Telefon vorspielen.
  • Neue Funktion in der Anrufliste: Nachricht als E-Mail senden.
  • Die Ignorieren-Liste erlaubt * als Wildcard für beliebig viele Zeichen.
  • Die Ignorieren-Liste erlaubt ? als Wildcard für ein einzelnes Zeichen.
  • Anzahl sichtbarer Zeilen der Anrufliste auf 100 begrenzt, dadurch geringere Systembelastung bei langen Anruflisten. Zum Bearbeiten älterer Eintragungen kann der Talkmaster-Viewer verwendet werden.
  • Jede Spalte der Anrufliste mit Ausnahme von Datum und Uhrzeit kann ausgeblendet werden.
  • Das Feld "Name" in der Anrufliste ist jetzt 100 statt bisher 50 Zeichen lang.
  • Zusätzlich zu "Name" kann zu jeder Rufnummer das Feld "Kommentar" mit einer Länge von 100 Zeichen gespeichert werden.
  • Der Grad der Datenbanknutzung kann pro Set eingestellt werden.
  • Die Statusleiste im Hauptfenster zeigt sowohl die Anzahl der sichtbaren Zeilen als auch die Gesamtanzahl der Zeilen an.
  • Die Wiedergabeleiste erlaubt das Vor- und Zurückspulen der Ansagen und Nachrichten.
  • E-Mail-Versand und SMS-Versand sind durch eine auf Festplatte gespeicherte Jobqueue ergänzt worden.
  • Die bei Anruf gesendete E-Mail zeigt in der Betreffzeile den Namen des angerufenen Sets.
  • Für abgehende Anrufe (Rückrufe, SMS) kann "erster freier Controller" ausgewählt werden.
  • Bei Anrufen von unbekannter Rufnummer wird im Feld "Name" der Anrufliste das Wort "unbekannt" angezeigt.
  • Beim ersten Programmstart nach der Installation wird automatisch die Liste der Vorwahlnummern und Ortsnetznamen/Ländernamen importiert.
  • Die Vorwahlliste kann bei Bedarf nachträglich importiert werden.

Änderungen gegenüber Version 4.0:

  • Schnellere Datenbankzugriffe, dadurch geringere Systembelastung bei langen Anruflisten
  • Statuspanel im Hauptfenster zeigt die ersten beiden aktiven Sets
  • Importieren- und Exportieren-Schaltflächen in der Liste für zu ignorierende Rufnummern
  • Doppelt vergebene Tastaturkürzel beseitigt

Änderungen gegenüber Version 3.3:

  • Firebird-Datenbank statt BDE
  • Verbesserter E-Mail- und SMS-Versand pro Abfolge
  • Kompatibel zu Windows Vista
  • Mehr als 4000 Profi-Ansagen im Lieferumfang

Änderungen gegenüber Version 3.2:

  • Mehr Profi-Ansagen im Lieferumfang
  • 30 Sets statt bisher 10 Sets
  • E-Mail-Versand individuell pro Abfolge
  • Einstellbarer Pfad zum Speichern von Nachrichten
  • Manuelles Wechseln von Abfolgen am Netzwerk-Client
  • Ein- und Ausschalten der Telefonbereitschaft am Netzwerk-Client
  • Akustische Benachrichtigung am Netzwerk-Client, wenn Server nicht bereit

Änderungen gegenüber Version 3.1:

  • Mehr Profi-Ansagen im Lieferumfang
  • Feiertags-Zeitraum in einem einzigen Arbeitsgang planbar
  • Ansagebausteine für Abwesenheit, kombinierbar für alle Tage des Jahres
  • Neues Element "Stille" im Abfolgen-Editor
  • E-Mail bei neuer Nachricht enthält den Set-Namen und die Set-Rufnummer

Änderungen gegenüber Version 3.0:

  • Auf Mehrcontrollerkarten Anrufannahme auf beliebigen Controllern bis zum Erreichen der Höchstkanalzahl, dadurch optimale Ausnutzung der B-Kanäle
  • Windows-Suche für Ansagen nutzbar, Ansagedateien aus dem Ergebnisfenster in den Abfolgeneditor übernehmen
  • Verbesserter Abfolgen-Editor
  • Anrufe ohne Nachricht werden einheitlich mit grauem Telefonhörer dargestellt
  • Priorität des Windows-Prozesses während der Telefonbereitschaft automatisch hochgesetzt
  • Verkürzter Programmstart durch eigene ini-Dateien pro Set
  • Programmstart beim Vorhandensein einer langen Anrufliste verkürzt
  • Informationsgrad der Logdatei in drei Schritten einstellbar
  • Dateiauswahl in den Einstellungsdialogen mit F2 umschaltbar zwischen "nur Anzeige des Dateinamens" und vollständiger Pfad-Anzeige.
  • Verbessertes Kontextmenü im Feiertagsplaner
  • Kopieren der Rufnummer aus einer Zeile in die Windows-Zwischenablage
  • Kopieren von Rufnummern aus mehreren selektierten Zeilen
  • Dateiauswahl in den Einstellungsdialogen mit F2 umschaltbar zwischen "nur Anzeige des Dateinamens" und vollständiger Pfad-Anzeige
  • Beim Sortieren der Anrufliste nach einem Textfeld wird nicht mehr zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden
  • TCP-Ports zur Kommunikation mit anderen Talkmaster-Programmen einstellbar

Änderungen gegenüber Version 2.2:

  • Rufannahme auf bis zu 16 B-Kanälen möglich
  • Wochenplaner mit 12 Abfolgen und verbesserter Bedienung
  • Mehrstufige Nachrichtenaufzeichnung
  • Bedienoberfläche im XP-Stil
  • Rückruf aus der Anrufliste, sofern die Rufnummer übertragen wurde
  • Name-zu-Rufnummer-Anzeige in Verbindung mit dem Talkmaster-Telefonbuch
  • Vereinfachtes Anhören mehrteiliger Nachrichten mit Tastatur-Bedienung
  • 700 neue Ansagebausteine
  • Kompatibel zum Talkmaster-Viewer, d. h. vollständiger Anruflisten-Zugriff im Netzwerk
  • Telefonische Fernabfrage durch getrennt erhältliches Programm "Talkmaster-Fernabfrage"
  • E-Mail-Versand mit Empfängerliste und zyklischer Rundversendung
  • SMS-Benachrichtigung
  • Statusleiste im Hauptfenster mit Summen-Informationen
  • Blinkendes Tray Icon zeigt neue Nachrichten an
  • Nachrichten-LED bzw. Infotexte an Systemtelefonen setzen

Stand vom 13.04.2017