talkmaster.de » Software » Sonstige » Anrufmonitor » Leistungsmerkmale

Talkmaster-Anrufmonitor

» Übersicht» Audio und Video» Screenshots» Leistungsmerkmale» FAQ» Preise

Leistungsmerkmale

Version 5.0 im Detail:

  • Software für Windows XP, Vista, Windows 7/8/10, Server 2003/2008/2012
  • Hardware-Voraussetzung für die Server-Software: CPU ab 1 GHz, ISDN-Adapter mit CAPI 2.0 oder SIP-Adapter
  • Software-Voraussetzung für die Server-Software: Firebird-Server ab Version 2.5
  • Telefonie-Server läuft als Windows-Dienst
  • Client-Software für visuelle und akustische Anrufanzeige an beliebig vielen über TCP/IP verbundenen Windows-Rechnern
  • Anzeige von bis zu 16 Anrufen gleichzeitig
  • Anzeige der Anrufer-Rufnummer, falls übertragen
  • Anzeige des Ortsnetz-Namens zur Vorwahl, falls übertragen
  • Anzeige des Landesnamens, falls Landesvorwahl übertragen
  • Vorwahlliste für Deutschland, Österreich und Schweiz im Lieferumfang
  • Name-zu-Rufnummer-Anzeige
  • Web-Rückwärtssuche bei neuer Herkunftsrufnummer, Anzeige des dort gefundenen Namens
  • Zu jeder Rufnummer 100 Zeichen Name oder sonstiger Text speicherbar
  • Zu jedem Anruf 512 Zeichen Text als Kommentar speicherbar
  • Anzeige der angerufenen Rufnummer und des zugehörigen Set-Namens
  • Anrufanzeige in Größe, Schriftgröße, Schriftfarbe und Hintergrundfarbe einstellbar
  • Anruffenster kann maximal so breit wie der Bildschirm sein
  • Schriftgröße im Anruffenster maximal 999 Pixel
  • Anruffenster kann interaktiv zur Anrufleiste verkleinert werden
  • Anrufleiste kann interaktiv zum Anruffenster vergrößert werden
  • Anrufleiste wahlweise am oberen, unteren, linken oder rechten Bildschirmrand
  • Ggf. zusätzliche Anzeige der umgeleiteten Rufnummer
  • E-Mail-Versand bei Anruf
  • E-Mail-Betreff und E-Mail-Text frei wählbar
  • Funktion "SMS-Benachrichtung" entfällt wegen rückläufiger Verwendung. Stattdessen kann bei Bedarf ein E-Mail-to-SMS-Dienst verwendet werden.
  • Starten eines externen Programms mit Übergabe der Anrufer-Rufnummer
  • Mitgelieferte Zusatzsoftware ermöglicht Ansage des Ortsnetznamens
  • Anrufliste in der Zusatzsoftware "Talkmaster-Viewer" zeigt alle Anrufe der Vergangenheit
  • Anrufliste sortierfähig nach einstellbaren Kriterien
  • Anrufliste nach Spalten einstellbar
  • Schriftgröße der Anrufliste änderbar
  • Rückruf aus der Anrufliste
  • 100 Benachrichtungs-Klänge
  • Anruffenster zeigt an, welche andere Talkmaster-Software den Anruf angenommen hat
  • Monatliche EVN-Datei zur Auswertung in Excel oder anderen Programmen
  • Ausführliche Hilfedatei
  • Zusätzlich in der Vollversion:

  • 30 Sets ermöglichen 30 unterschiedliche Einstellungen je nach angerufener Rufnummer
  • Client-Software öffnet den Outlook-Kontakt zur Anrufer-Rufnummer

Änderungen gegenüber Version 4.7:

  • Trennung von Telefonie-Server und Konfigurator
  • Telefonie-Server läuft als Windows-Dienst
  • Verbesserte Konfigurations-Oberfläche
  • Neue Client-Software für visuelle und akustische Anrufanzeige
  • E-Mail-Betreff und E-Mail-Text durch Benutzer änderbar
  • E-Mail-Empfänger Bcc (Blindkopie) möglich
  • Z1-Schnittstelle entfällt
  • Amteinstellungen pro Kanal einstellbar, dadurch Unterstützung des Mischbetriebs von SIP- und ISDN-Anschlüssen
  • Freeware mit 1 Set, mit Rückwärtssuche, ohne Outlook-Schnittstelle
  • Vollversion mit 30 Sets, mit Rückwärtssuche und Outlook-Schnittstelle

Verbesserungen gegenüber Version 4.6:

  • E-Mail wahlweise TSL-verschlüsselt senden
  • E-Mail-Betreff und E-Mail-Text konfigurierbar

Verbesserungen gegenüber Version 4.5:

  • Anrufer-Rufnummer und Anrufer-Name werden jetzt in zwei Zeilen des Anruffensters angezeigt, dadurch mehr Platz für den Namen
  • Text im Anruffenster kann wahlweise linksbündig oder zentriert oder rechtsbündig angeordnet werden.
  • Zeile 1 des Anruffensters kann wg. Datenschutz ausgeblendet werden
  • Breite des Anruffensters im laufenden Betrieb veränderbar
  • Rückruf aus der Anrufliste, auch aus Talkmaster-Viewer
  • In der Anrufliste zeigt die neue Spalte "Angenommen durch" an, welches Talkmaster-Programm den Anruf angenommen hat.
  • In der Anrufliste zeigt die neue Spalte "Vermittlungsziel" die Zielrufnummer eines Rückrufs oder "nicht vermittelt".
  • In der Anrufliste kann die Schriftgröße mittels Tastatur stufenweise geändert werden.

Verbesserungen gegenüber Version 4.4:

  • Rückwärtssuche im Web bei neuer Herkunftsrufnummer
  • Pro Set können eigene Farben für Schrift und Hintergrund eingestellt werden.
  • Name des angerufenen Sets wird in der Anrufliste und der E-Mail genannt
  • Bei fehlgeschlagenem SMS-Versand wird nicht sofort, sondern erst nach 30 Sekunden ein nächster Versuch begonnen.
  • Prüfung eingeführt, ob der eingestellte TCP-Port von einer anderen Anwendung benutzt wird.
  • Anzeige des Ortsnetznamens an den Sonderfall Haan (Deutschland) angepaßt: Ortsnetz Haan, Vorwahl 02129 ist eine Untermenge des Ortsnetzes Solingen, Vorwahl 0212.

Verbesserungen gegenüber Version 4.2:

  • Kommentar-Feld pro Anruf statt pro Rufnummer

Verbesserungen gegenüber Version 4.0:

  • 30 Sets ermöglichen 30 unterschiedliche Einstellungen je nach angerufener Rufnummer.
  • Zusatzprogramm ermöglicht die Ansage des Ortsnetznamens je nach anrufender Vorwahlnummer.
  • Anruffenster zeigt den Namen des angerufenen Sets.

Verbesserungen gegenüber Version 3.3:

  • Datenbankgrundlage "Firebird" wird statt BDE verwendet

Verbesserungen gegenüber Version 3.2:

  • Anzeige des Anruffensters im 2-Bildschirme-Betrieb verbessert
  • Dateiauswahl in den Einstellungsdialogen mit F2 umschaltbar zwischen "nur Anzeige des Dateinamens" und vollständiger Pfad-Anzeige
  • Kopieren der Rufnummer aus einer Zeile in die Windows-Zwischenablage
  • Kopieren von Rufnummern aus mehreren selektierten Zeilen
  • Beim Sortieren der Anrufliste nach einem Textfeld wird nicht mehr zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden
  • E-Mail-Warteschlange mit Wiederanlauf für den Fall einer Internet-Störung
  • Informationsgrad der Logdatei in drei Schritten einstellbar
  • Vollversion: Wahlweise wird automatisch in Outlook ein neuer Kontakt angelegt, wenn die Rufnummer noch nicht in Outlook eingetragen ist.

Verbesserungen gegenüber Version 3.1:

  • E-Mail-Versand und SMS-Versand bei Anruf

Stand vom 26.10.2016