talkmaster.de » Software » Vermittlungssysteme » Zentrale » Leistungsmerkmale

Talkmaster-Zentrale

» Übersicht» Audio und Video» Screenshots» Leistungsmerkmale» FAQ» Preise

Leistungsmerkmale, Funktionsumfang

Version 4.8 im Detail:

  • Software für Windows XP, Vista, 7/8/10, Server 2003, Server 2008, Server 2012, Server 2016
  • Automatische Anrufannahme und Begrüßung
  • Vermitteln an einer Telefonanlage oder am Amtanschluß
  • Tonwahlmenüs, Info-Ansagen, Nachrichtenaufzeichnung
  • Hardware-Voraussetzung: CPU ab 1 GHz, 1 GB freier Festplattenplatz, möglichst Soundfunktion
  • Einsatz am ISDN-Anschluß mit jedem ISDN-Adapter (PCI oder PCI-E oder USB oder LAN-CAPI) mit CAPI 2.0
  • Am VoIP-Anschluß mit Zusatzsoftware XCAPI oder PrimuX SIP-Adapter verwendbar
  • Am VoIP-Anschluß unterstützt der SIP-Adapter nicht das Faxprotokoll T.38. G.711 ist empfohlen.
  • Anschließbar zum Beispiel an die TK-Anlagen folgender Hersteller: Aastra, Agfeo, Alcatel (Unterschiede je nach Modell und Firmwarestand, bitte mit Demoversion prüfen), Auerswald, Avaya/Tenovis, Deutsche Telekom, Elmeg, Euracom, Mitel, Siemens, Panasonic, Tiptel. In jedem Fall vor dem Kauf mit der Demoversion testen, weil es Unterschiede in den Modellreihen geben kann.
  • Geeignet z. B. für AVM FRITZ!Box 6360cable, FRITZ!Box 7170, FRITZ!Box 7390, FRITZ!Box 7490, FRITZ!Box 7580, FRITZ!Box 7581
    Allgemeine Funktionen
  • Rufannahme auf 2/4/8/16/32 B-Kanälen gleichzeitig
  • Auf Mehrcontrollerkarten Anrufannahme auf beliebigen Controllern bis zum Erreichen der Höchstkanalzahl, dadurch optimale Ausnutzung der B-Kanäle
  • Ausfallsicherheit durch Verteilung auf mehrere PCs
  • Freie Wahl der Controller auf ISDN-Mehrkanalkarten
  • Automatische Anrufannahme mit Ansagen, Vermittlung, Tonwahlmenüs, Nachrichtenaufzeichnung
  • Info-Menüs und Info-Ansagen
  • Menü-Ausgang für Anrufer ohne Tonwahl
  • Nachrichtenaufzeichnung im Besetztfall
  • Automatische Rufannahme sofort oder nach einstellbarer Zeit
  • Verwaltung beliebig vieler Internrufnummern
  • Unterstützung von drei (in der Premium-Ausgabe dreißig) gleichzeitig nutzbaren Konfigurationen, davon jede für nahezu beliebig viele Rufnummern (MSN)
  • Jede der Konfigurationen kann jede Programmfunktion unabhängig von anderen Konfigurationen nutzen.
  • Vorwahlabhängige Anrufbehandlung, z. B. nach Ländervorwahlen, kompatibel zum Wochenplan
  • Unbegrenzt viele vorwahlabhängige Konfigurationen
  • Herkunftsrufnummernabhängige Anrufbehandlung
  • Unbegrenzt viele herkunftsabhängige Konfigurationen
  • Begrüßung und Anrufbehandlung abhängig von der umgeleiteten Rufnummer (nicht am VoIP-Anschluß)
  • Unbegrenzt viele umleitungsabhängige Konfigurationen (nicht am VoIP-Anschluß)
  • Ignorieren-Liste für Rufnummern, von denen keine Anrufe angenommen werden sollen, auch für Anrufe mit unterdrückter Rufnummer möglich
  • Mithören über Soundkarte
  • Erstbenutzer-Assistent
  • Zusammenwirken mit dem Talkmaster-Anrufmonitor
  • Abgehender Anruf kann durch externes Programm gestartet werden
  • Dateiauswahl mit F2 umschaltbar zwischen "nur Anzeige des Dateinamens" und vollständiger Pfad-Anzeige
  • TCP-Port zur Kommunikation mit anderen Talkmaster-Programmen einstellbar

    Vermittlungsfunktionen

  • Automatische Anruf-Verteilung (ACD, Automatic Call Distribution)
  • Vordefiniertes Vermitteln an eine oder mehrere Rufnummern
  • Ausweichziele bei Nicht-Abnehmen oder im Besetztfall möglich
  • Anrufe an Teams verteilen
  • Klingeldauer am Vermittlungsziel einstellbar
  • Wartezeit nach Vermittlungsversuch zu besetztem Ziel einstellbar
  • Beliebig viele Vermittlungsversuche nacheinander möglich
  • Vermitteln an intern oder externe Anschlüsse
  • Unterstützung an VoIP-Telefonie und GSM-Schnittstellen
  • Tonwahlmenü mit Vermitteln auf Anruferwunsch
  • ISDN-Vermittlungsmethoden ECT-E, ECT-I, ICT
  • ISDN-Dreierkonferenz 3PTY-O
  • COPY-Methode für Telefonanlagen, die keine der o. a. Methoden unterstützen
  • FIFO (First In, First Out), d. h. Vermittlung nach Reihenfolge des Eintreffens
  • Ansage der Warteposition bei FIFO
  • Vermitteln im Hintergrund, d. h. automatisches Finden einer freien Nebenstelle
  • Gleichzeitiges Vermitteln von zwei Anrufen an demselben ISDN-Anschluß (mit Einschränkungen an einigen Telefonanlagen)
  • Vermittlung zur Internet-Telefonie, z. B. mit Auerswald-Box

    Menüfunktionen

  • Info-Ansagen und Vermittlungsvorgänge in akustischen Menüs
  • Bis 9 Tonwahl-Auswahlmöglichkeiten pro Menü
  • Beliebig viele Menü-Ebenen
  • Mit * Rücksprung zur höheren Menü-Ebene
  • Nachrichtenaufzeichnung in jeder Menüposition

    Anrufanzeige im Serverprogramm

  • In der Anrufliste Anzeige des Ortsnamens zur Vorwahl, falls übertragen
  • In der Anrufliste Name-zu-Rufnummer-Anzeige
  • Automatische Rückwärtssuche anhand der Anrufer-Rufnummer, d. h. Name und Ort werden in der Anrufliste eingetragen. Voraussetzung ist eine Internetverbindung. Nur in Deutschland anwendbar.
  • In der Anrufliste zu jeder Rufnummer 100 Zeichen Name oder sonstiger Text speicherbar. Wird beim nächsten Anruf von derselben Rufnummer automatisch angezeigt.
  • Premium-Ausgabe: Anruffenster zeigt wartende Anrufe mit Herkunftsrufnummer, Ortsnetznamen, Anrufer-Namen
  • In der Anrufliste zu jedem Anruf 512 Zeichen Text (Kommentar) speicherbar. Kann im Talkmaster-Viewer an beliebig vielen Netzwerk-PCs gelesen und geändert werden, dadurch Team-Unterstützung
  • Statusleiste im Hauptfenster mit Summen-Informationen
  • Anrufliste des Serverprogramms zeigt die jüngsten 100 Anrufe
  • Kostenloses Programm "Talkmaster-Viewer" zeigt vollständige Anrufliste
  • Optionen der Anrufliste: Keine Anrufe/alle Anrufe/nur Anrufe mit Nachrichten zeigen
  • Spalten der Anrufliste können ein- oder ausgeblendet werden
  • Rückruf aus Anrufliste, sofern die Rufnummer übertragen worden ist
  • Sprachnachricht am Telefon vorspielen
  • Statusfenster mit ausführlichen Informationen zu aktiven Anrufen
  • Zählerfenster mit Anrufsummen
  • Log-Datei mit ausführlichen Informationen zum Verlauf jeden Anrufs einschaltbar
  • Auswertungsmöglichkeiten durch vier EVN-Dateien
  • Einstellbares akustisches Signal bei Eintreffen eines Anrufs
  • Bei Anruf Start eines externen Programms inkl. Rufnummernübergabe

    Anrufanzeige an Arbeitsplatz-PCs

  • Kostenloses Zusatzprogramm "Talkmaster-Viewer" zeigt an beliebig vielen über Netzwerk verbundenen PCs die vollständige Anrufliste an.
  • In der Anrufliste zu jeder Rufnummer 100 Zeichen Name oder sonstiger Text speicherbar. Wird beim nächsten Anruf von derselben Rufnummer automatisch angezeigt.
  • In der Anrufliste zu jedem Anruf 512 Zeichen Text (Kommentar) speicherbar. Kann an beliebig vielen Netzwerk-PCs gelesen und geändert werden, dadurch Team-Unterstützung
  • Rückruf zum Anrufer durch Mausklick, wenn Rufnummer übertragen
  • Spalten der Anrufliste können ein- oder ausgeblendet werden
  • Sprachnachricht als E-Mail senden
  • Schnittstelle zur Zahnarztsoftware Charly (solution GmbH) mit Öffnen des Patienten-Datensatzes
    • Nur in Verbindung mit der Premium-Ausgabe des Serverprogramms:
    • Talkmaster-Zentrale-Client zeigt im Anruffenster wartende Anrufe an.
    • Anruffenster enthält Herkunftsrufnummer, Ortsnetzname, ggf. Anrufer-Name, Wartedauer
    • Schriftfarbe und Hintergrundfarbe können pro Set eingestellt werden.
    • Anrufanzeige kann pro Set ein- und ausgeschaltet werden.
    • Anruf durch Mausklick an die eigene Nebenstelle vermitteln.
    • Anruf durch Mausklick an Client-übergreifende Gruppenrufnummer vermitteln, dadurch Unterstützung der Abrechnung im Callcenter-Betrieb.
    • Anruf durch Mausklick zur Nachrichtenaufzeichnung schicken.
    • Anruf durch Mausklick trennen.

    Ansagen und Musik

  • 14.000 Profi-Ansagen im Lieferumfang
  • Alle Ansagen gesprochen von realen Menschen
  • 50 gemafreie Musikstücke im Lieferumfang (nur Premium-Ausgabe)
  • 100 Benachrichtigungsklänge im Lieferumfang
  • Einfache Zusammenstellung von Ansagen und Musik am Bildschirm
  • Windows-Suche für Ansagen nutzbar, Ansagedateien aus dem Ergebnisfenster in den Abfolgeneditor übernehmen
  • Wiedergabe von Standard-WAV-Dateien
  • Preiswerte Profiansagen nach Kundenwunsch lieferbar
  • Aufzeichnung von Ansagen über Telefon möglich
  • Verwendung von benutzerproduzierten Ansagen möglich, jeder WAV-Editor verwendbar
  • Speichert beliebig viele Ansagen, nur begrenzt durch die Größe der Festplatte

    Nachrichtenaufzeichnung

  • Anrufbeantworter-Funktion an jeder Stelle im Anruf-Ablauf verwendbar
  • Automatische Stille-Erkennung
  • Nachrichtenaufzeichnung in mehreren Schritten möglich
  • Automatische Umschaltung auf Faxempfang
  • Speicherung von Faxnachrichten als PDF-Dateien
  • Speicherung in pro Set einstellbarem Verzeichnis
  • Wahlweise Anrufer-Rufnummer am Beginn des Dateinamens speichern.
  • Wahlweise Anrufer-Name am Beginn des Dateinamens speichern.
  • Abspielen der Sprachnachrichten über Soundkarte am PC
  • Abspielen der Sprachnachrichten über Telefon
  • Vor- und Rückspulen in der Nachrichtenwiedergabe
  • Aufzeichnung gedrückter Tonwahltasten mit anschließendem E-Mail-Versand zwecks automatischer Auswertung durch andere Software, dadurch "Dateneingabe mittels Telefon" möglich
  • SMS bei Anruf oder neuer Aufzeichnung, inkl. Übermittlung des Anrufer-Namens
  • Automatische E-Mail bei Anruf oder neuer Aufzeichnung inkl. Übermittlung des Anrufer-Namens
  • E-Mail-Versand wahlweise mit oder ohne Nachricht im Dateianhang
  • Optional verschlüsselter E-Mail-Versand
  • Sprachnachricht wahlweise als WAV- oder MP3-Dateianhang senden
  • E-Mail-Versand mit Empfängerliste und zyklischer Rundsendung
  • E-Mail-Versand aus der Abfolge, dadurch unterschiedliche Empfänger je nach Wochentag, Tageszeit oder umgeleiteter Rufnummer
  • Einzelne Nachricht manuell als E-Mail senden
  • Nachrichten-LED an Systemtelefonen setzen
  • Nachrichten mit FTP übertragen
  • Telefonische Fernabfrage durch getrennt erhältliches Programm "Talkmaster-Fernabfrage"
  • Anhören und Löschen von Nachrichten an jedem Netzwerk-PC durch mitgelieferten Talkmaster-Viewer

    Zeitsteuerung/manuelle Steuerung

  • Wochenplan zum automatischen Ein- und Ausschalten von bis zu 12 Betriebsarten/Abfolgen/Ansagen
  • Wochenplan kann gespeichert und geladen werden
  • Feiertagsplan, der sich dem Wochenplan überordnet
  • Feiertagsplan mit "Tag-vor-Feiertag"-Option
  • Beliebig viele Feiertage/Urlaubstage individuell einstellbar
  • Manuelle Steuerung zur Überordnung über Wochenplan/Feiertagsplan am Server-PC
  • Manuelle Steuerung zur Überordnung über Wochenplan/Feiertagsplan am Client-PC
  • Manuelle Steuerung zur Überordnung über Wochenplan/Feiertagsplan am Telefon

    Service

  • Umfangreiche Hilfedatei mit vielen Abbildungen
  • In die Hilfedatei integrierter Zugriff auf Lehr-Videos im Web
  • Kostenloser E-Mail-Support
  • Registrierte Benutzer erhalten kostenlose bzw. kostengünstige Updates

Unterschied zwischen Standard- und Premium-Ausgabe:

  • Standard-Ausgabe: 3 Sets. In jedem Set kann für nahezu beliebig viele angerufene Rufnummern eine gemeinsame Konfiguration gespeichert werden, bestehend aus Begrüßung, Ansagen, Menüs, Vermittlungen, E-Mail-Versand u. v. m.
  • Premium-Ausgabe: 30 Sets. In jedem Set kann für nahezu beliebig viele angerufene Rufnummern eine gemeinsame Konfiguration gespeichert werden, bestehend aus Begrüßung, Ansagen, Menüs, Vermittlungen, E-Mail-Versand u. v. m.
  • Premium-Ausgabe: Team-Verwaltung mit An- und Abmeldung mittels Telefon oder Netzwerk-Client
  • Premium-Ausgabe: Anzeige wartender Anrufe am Server und an Netzwerk-PCs mit Wartedauer und Übernahmehinweis
  • Premium-Ausgabe: Übernehmen wartender Anrufe mittels Pickup oder Vermitteln
  • Premium-Ausgabe: 50 gemafreie Musikaufnahmen im Lieferumfang
  • Premium-Ausgabe: Telefonate mitschneiden
  • Premium-Ausgabe: Verwalten der Mitschnitte wie Nachrichten, z. B. E-Mail-Versand und FTP-Übertragung

Verbesserungen gegenüber Version 4.7:

  • PIN-Abfrage kann in allen Untermenüs und Info-Ansagen hinzugefügt werden

Verbesserungen gegenüber Version 4.6:

  • Optionale E-Mail-Verschlüsselung
  • "Nachricht am Telefon vorspielen" kann durch Talkmaster-Viewer 4.7 gestartet werden
  • Schriftgröße der Anrufliste mittels Tastatur einstellbar
  • In der Liste "Anrufe von diesen Rufnummern nicht annehmen" kann "unbekannt" eingetragen werden.
  • Kompatibilität zu Klangwiedergabegeräten verbessert, die 16 bit 8000 Hz mono nicht unterstützen.

Verbesserungen gegenüber Version 4.5:

  • Rückruf aus der Anrufliste in Verbindung mit Talkmaster-Viewer
  • Bei Rückruf aus der Anrufliste klingelt das eigene Telefon 30 Sekunden lang statt bisher 15 Sekunden.
  • Neues Element im Abfolgen-Editor: Tonwahlaufzeichnung. Es fragt eine einstellbare Anzahl von Tonwahleingaben ab. Das Element darf in der Abfolge mehrfach vorkommen. Ein anschließender Schema-E-Mail-Versand meldet in der Betreffzeile die Tonwahleingabe.
  • Die Ignorieren-Liste ermöglicht es, Anrufe mit unterdrückter Rufnummer abzulehnen.
  • Der Pfad der Aufzeichnungsdateien kann statt allgemein jetzt pro Set eingestellt werden.
  • Dem Namen der Aufzeichnungsdatei kann wahlweise die Anrufer-Rufnummer vorangestellt werden.
  • Dem Namen der Aufzeichnungsdatei kann wahlweise der Anrufer-Name vorangestellt werden.
  • Verhalten beim E-Mail-Versand von Faxnachrichten geändert: Der Dateianhang wird jetzt auch dann gesendet, wenn Sprachnachrichten nicht gesendet werden sollen, und auch dann, wenn die Anrufe nicht in der Anrufliste eingetragen werden sollen.
  • Reaktion auf mehrfache Anrufsignalisierung geändert, weil Aastra OpenCom abweichend von allen anderen Tk-Anlagen denselben Anruf auf benachbarten B-Kanälen verbunden hat und den doppelten Anruf anschließend mit "non-selected user clearing" getrennt hat. Das hat zu einer doppelten Eintragung des Anrufs in der Anrufliste geführt.
  • Premium-Ausgabe: Das Anruffenster zeigt den Namen zur Rufnummer jetzt in einer eigenen Zeile an.
  • Premium-Ausgabe: Textausrichtung im Anruffenster wahlweise linksbündig oder mittig.
  • Premium-Ausgabe: Neues Abfolgen-Element "Vordefinierte Vermittlung" unterstützt Callcenter-Anwendung.
  • Premium-Ausgabe: Rufnummer für Teamanrufe ist erlaubt, wenn dieselbe Rufnummer in einem Set eingetragen ist, dessen Anrufannahme ausgeschaltet ist.

Verbesserungen gegenüber Version 4.4:

  • Rückwärtssuche im Web
  • Telefonischer Zugangscode für Teamverwaltung und manuelle Steuerung auf bis zu 16 Stellen verlängert.
  • Begrüßung und Statusansagen der Teamverwaltung können mit # abgebrochen werden, um schneller zum Ziel zu gelangen.
  • An- und Abmelden eines Teammitglieds wird sofort wirksam, d. h. auch für aktive Anrufe.
  • Client kann Anruffenster pro Set individuell einfärben.
  • Client kann Anrufanzeige pro Set ein- und ausschalten.

Verbesserungen gegenüber Version 4.3:

  • In der Anrufliste gehört der Kommentar nicht mehr zur Rufnummer, sondern zum Anruf. Der Kommentar darf 512 Zeichen statt bisher 100 Zeichen lang sein.
  • Die Tastenkombination Strg+K öffnet den neuen Dialog "Kommentar eintragen/ändern".
  • Nicht mehr die Eingabetaste, sondern Strg+Eingabe öffnet in der Anrufliste den Dialog "Namen eintragen/ändern".
  • Im Kontextmenü der Anrufliste ist die Zeile "Namen eintragen/ändern" ausgegraut, wenn die Herkunftsrufnummer unbekannt ist.
  • Rufnummern für die Ignorieren-Liste können aus der Rufnummer-Name-Liste ausgewählt werden.
  • Die Rufnummer-Name-Liste kann geändert und ergänzt werden.
  • Laden der Konfigurationsdatei tm.ini beschleunigt.

Verbesserungen gegenüber Version 4.2:

  • Automatischer Faxempfang, wenn der ankommende Anruf ein Faxanruf ist
  • Vor- und Rückspulen in der Nachrichtenwiedergabe
  • Vorspielen einer Nachricht am Telefon
  • Automatisches Importieren der Vorwahlliste
  • Datenbankfeld "Name" auf 100 Zeichen erweitert
  • Zusätzliches Feld "Kommentar" (100 Zeichen)
  • Spalten der Anrufliste können einzeln ausgeblendet werden
  • Anzahl sichtbarer Zeilen der Anrufliste auf 100 begrenzt, dadurch geringere Systembelastung bei langen Anruflisten. Zum Bearbeiten älterer Eintragungen kann der Talkmaster-Viewer verwendet werden.
  • Die Ignorieren-Liste erlaubt Wildcards: ? für eine einzige Ziffer, * für mehrere Ziffern.
  • Die EVN-Datei "ankommend Aufzeichnungen" enthält mehr Informationen.
  • Neue Auswahl "erster freier Controller" bei abgehenden Anrufen, z. B. SMS-Versand
  • Automatisches Importieren einer Liste der Vorwahlnummern und Ortsnetznamen/Ländernamen beim ersten Programmstart
  • Verbesserte Diagnose des SMS-Versands durch erweiterte Logmeldungen

Verbesserungen gegenüber Version 4.1:

  • Talkmaster-Zentrale-Client multiserverfähig
  • Verbesserte Performance durch Beschränkung der Anruflisten-Anzeige
  • Zusatzinformation "Menüposition" in Schema-E-Mail
  • Zusatzinformation "Vermittlungsmethode" in der EVN-Datei
  • Kontextmenü in der Ignorieren-Liste

Verbesserungen gegenüber Version 4.0:

  • Statuspanel im Hauptfenster zeigt die ersten beiden aktiven Sets.
  • Schnellerer Datenbankzugriff
  • Neue Funktion: Menü im Abfolgen-Editor. Alle Symbole können wahlweise statt mittels Maus mit der Tastatur hinzugefügt werden.
  • Neue Auswahl im Kontextmenü des Wochenplans: Zeitbereich ändern

Verbesserungen gegenüber Version 3.2:

  • Insgesamt 9000 Profi-Ansagen
  • Manuelles Ein- und Umschalten von Betriebsweisen am Netzwerk-PC
  • Premium-Ausgabe mit 30 statt 10 Sets
  • E-Mail-Versand aus der Abfolge, dadurch mehr Flexibilität
  • SMS-Versand aus der Abfolge, dadurch mehr Flexibilität
  • Importfunktion für Sperrlisten
  • Firebird-Datenbank statt BDE

Verbesserungen gegenüber Version 3.1:

  • Premium-Ausgabe: Anzeige der umgeleiteten Rufnummer im Anruffenster
  • Premium-Ausgabe: Wahlweise Anrufanzeige nur an Clients, die in einem bestimmten Team angemeldet sind
  • Premium-Ausgabe: Anmelden in der Team-Vermittlung mit beliebig langen Rufnummern (auch Auslandsrufnummern)
  • Premium-Ausgabe: Telefonische Verwaltung von bis zu 10 Teams
  • Premium-Ausgabe: Verwaltung von bis zu 26 Teams durch die Client-Software
  • Umschalten von Abfolgen/Betriebsarten aus der Ferne mittels Tonwahl-Telefon
  • Zur umgeleiteten Rufnummer passende Abfolge verwenden
  • Landessprachliche Begrüßungen durch vorwahlabhängige Abfolgen
  • Regionalspezifische Abfolgen in Abhängigkeit von Vorwahlnummern oder Teilen der Vorwahlnummern

Verbesserungen gegenüber Version 3.0:

  • Wochenplan kann gespeichert und geladen werden
  • Manuelle Steuerung zur Überordnung über Wochenplan/Feiertagsplan
  • In der Premium-Ausgabe Anzeige der wartenden Anrufe durch Anruffenster oder Anrufleiste
  • In der Premium-Ausgabe mehr gemafreie Musik im Lieferumfang

Verbesserungen gegenüber Version 2.4:

  • Auf Mehrcontrollerkarten Anrufannahme auf beliebigen Controllern bis zum Erreichen der Höchstkanalzahl, dadurch optimale Ausnutzung der B-Kanäle
  • Unterstützung von drei gleichzeitig nutzbaren Konfigurationen, davon jede für nahezu beliebig viele Rufnummern
  • Anzeige des Ortsnamens zur Vorwahl, falls übertragen
  • Name-zu-Rufnummer-Anzeige
  • FIFO (First In, First Out), d. h. Vermittlung nach Reihenfolge des Eintreffens
  • Ansage der Warteposition bei FIFO
  • Unterstützung für GSM- und VoiP-Schnittstellen
  • Vermittlung zur Internet-Telefonie, z. B. mit Auerswald Box
  • Windows-Suche für Ansagen nutzbar, Ansagedateien aus dem Ergebnisfenster in den Abfolgeneditor übernehmen
  • Verbesserter Abfolgen-Editor
  • Neues Element "Stille" im Abfolgen-Editor
  • Neue Variante "Auflegen nach Vermittlung" für schnelleren Durchsatz
  • Wartezeit nach Vermittlungsversuch zu besetztem Ziel einstellbar
  • Dauer der Pause vor der Wiederholung eines Menüs einstellbar
  • Wiedergabefenster in das Hauptfenster integriert
  • Anhören und Löschen von Nachrichten an jedem Netzwerk-PC durch mitgelieferten Talkmaster-Viewer
  • Telefonische Fernabfrage durch getrennt erhältliches Programm "Talkmaster-Fernabfrage"
  • Sprachnachrichten wahlweise im MP3-Format versenden
  • Sprachnachrichten mit FTP übertragen
  • SMS bei neuer Aufzeichnung, inkl. Übermittlung des Anrufer-Namens
  • E-Mail bei neuer Aufzeichnung inkl. Übermittlung des Anrufer-Namens
  • Nachrichten-LED an Systemtelefonen setzen
  • TCP-Ports zur Kommunikation mit anderen Talkmaster-Programmen einstellbar
  • Erweiterte Auswertemöglichkeiten durch drei verbesserte EVN-Dateien
  • Mehr Einstellmöglichkeiten für den Umfang der Anrufliste
  • Verbesserter Erstbenutzer-Assistent

Geplant für Version 5.0:

  • Trennung von Telefonie-Server und Konfigurator
  • Telefonie-Server läuft als Windows-Dienst
  • Verbesserte Antwortzeiten im Telefoniebetrieb, keine Beeinflussung durch Mausbewegungen
  • Verbesserte Konfigurations-Oberfläche
  • Amteinstellungen pro Kanal einstellbar, dadurch Unterstützung des Mischbetriebs von SIP- und ISDN-Anschlüssen
  • Für abgehende Anrufe kann statt einer Rufnummer wahlweise ein nicht-numerischer SIP-Account bzw. -Benutzername gespeichert werden.
  • Flexibler Ausnahmenplaner ersetzt den Feiertagsplaner
  • E-Mail-Betreff und E-Mail-Text durch Benutzer frei gestaltbar
  • E-Mail-Empfänger Bcc (Blindkopie) möglich
  • Verbesserte MP3-Klangqualität im E-Mail-Dateianhang
  • Whitelist, um Anrufe auf dem Set nur von bestimmten Rufnummern anzunehmen
  • Begrüßung pro Menü, die bei Wiederholung des Menüs nicht abgespielt wird
  • Statusfenster in der Client-Software zeigt den Betriebszustand pro Kanal
  • Faxaufzeichnungen wahlweise in einem eigenen Verzeichnis speichern
  • Funktion "Anrufernamen dem Aufzeichnungsnamen voranstellen" entfällt
  • Funktion "SMS-Benachrichtung" entfällt. Stattdessen kann bei Bedarf ein E-Mail-to-SMS-Dienst eigener Wahl verwendet werden.
  • Funktion "Speichern von Aufzeichnungen auf fernem Computer" entfällt, weil der Windows-Dienst keinen Zugriff auf ferne Computer hat.
  • Zum Anzeigen der Anrufliste kann der kostenlose Talkmaster-Viewer auf beliebig vielen Rechner im LAN installiert werden.
  • Die Anrufliste enthält zusätzlich zu den Nachrichten folgende Informationen:
    • Anrufe, die die Talkmaster-Zentrale angenommen hat, in denen aber keine Nachrichten hinterlassen worden sind.
    • Anrufe, die beendet worden sind, bevor die Talkmaster-Zentrale sie hat annehmen können.
    • Anrufe, die die Talkmaster-Zentrale nicht angenommen hat, weil auf dem Set die Anrufannahme ausgeschaltet gewesen ist.
  • Anrufdauer der Demoversion unbegrenzt, aber Anrufannahme wird nach jedem Anruf ausgeschaltet.

Stand vom 10.05.2017