talkmaster.de » Aktuelles » Produktnachrichten

Produktnachrichten

Was ist eigentlich eine Anrufumleitung?


Umleitung in
Agfeo AS
einschalten

08.04.19 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Wir haben von einer Agfeo AS 100 IT auf eine AS 200 IT umgestellt. Leider nimmt die Talkmaster-Voicebox keine Anrufe mehr entgegen. Die Rufe werden im Statusfenster ca. ½ Sekunde angezeigt und dann klingelt es weiter. Wie können wir das Problem lösen?"

Die Antwort steht in einem neuen FAQ-Tip: Ein Blick in die EVN-Datei der ankommenden Anrufe hat gezeigt, dass die "Redirecting Number" fehlt, d. h. die Rufnummer der Nebenstelle, die den Anruf umgeleitet hat. Offenbar sind die Anrufe nicht umgeleitet, sondern kommen direkt an der internen MSN an, die der Talkmaster-Voicebox zugewiesen ist.

Danach hat ein Blick in Ihre Konfiguration gezeigt, dass Sie keine echte Umleitung eingerichtet hatten. Die einzig richtige Stelle ist in der Konfigurationsoberfläche der Abschnitt "Umleitungen". Sie können die Umleitung aber auch direkt am Telefon sowie in der Talkmaster-Voicebox ein- und ausschalten.

Diesen Hinweis in ausführlicher Darstellung finden Sie auch in den FAQ der Talkmaster-Voicebox.


Faxempfang ohne Firebird-Server?


Anrufliste
nur mit
Firebird-Server

25.03.19 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Wegen einer neuen Software gibt es auf unserem Server einen Konflikt mit dem Firebird-Server. Kann ich den Talkmaster-Anrufbeantworter ohne Firebird-Server verwenden?"

Die Antwort steht in einem neuen FAQ-Tip: Ja. Der Firebird-Server ist ein Windows-Dienst, der in Talkmaster-Programmen ab Version 4 die Anrufliste, die Aufzeichnungsliste und die Name-zu-Rufnummer-Liste verwaltet. Der Firebird-Server kann auf demselben Computer wie der Talkmaster-Anrufbeantworter oder auf einem anderen PC im LAN aktiv sein. Wenn jedoch kein Firebird-Server vorhanden ist, nehmen die Programme trotzdem Anrufe an. Sofern Sie den Talkmaster-Anrufbeantworter nur zum Abspielen zeitlich wechselnder Ansagen verwenden, gibt es kaum eine Einschränkung.

Sie können sogar in den EVN-Dateien nachsehen, wann und von welchen Rufnummern Anrufe eingetroffen sind, denn die EVN-Dateien sind Textdateien und benötigt keine Datenbank-Anbindung. Im Talkmaster-Viewer können Sie allerdings keine Anrufliste einsehen, denn der Talkmaster-Viewer ist auf den Firebird-Server angewiesen.

Diesen Hinweis in ausführlicher Darstellung finden Sie auch in den FAQ des Talkmaster-Anrufbeantworters.


Warum besetzt am VoIP-Anschluss?


Konfiguration
Telefonanlage

19.03.19 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Unser Talkmaster-Anrufbeantworter ist über den PrimuX-SIP-Adapter mit einer Auerswald-Telefonanlage verbunden. Die Telefonanlage ist so eingestellt, dass alle internen Telefonate verschlüsselt werden. Wenn ich die Internrufnummer des Talkmaster-Anrufbeantworters anrufe, höre ich nur das Besetztzeichen. Woran liegt es?"

Die Antwort steht in einem neuen FAQ-Tip: Es liegt an der Verschlüsselung. Der PrimuX-SIP-Adapter unterstützt das Protokoll SRTP nicht. SRTP (Secure Real-Time Transport Protokoll) ist eine Erweiterung des Protokolls RTP, das im VoIP zur Übertragung der Gesprächsdaten dient. Es fügt dem RTP die Verschlüsselung nach der Methode AES hinzu.

Abhilfe: Wählen Sie in der Konfiguration der Auerswald-Anlage in der Zeile "RTP-Verschlüsselung" "Nur unverschlüsselt" aus, siehe Screenshot:

Konfigurations-Ausschnitt RTP-Verschlüsselung Auerswald-Telefonanlage

Diesen Hinweis mit Screenshot finden Sie auch in den FAQ des Talkmaster-Anrufbeantworters.


Warum kein Tonsignal bei Anruf?


Audiogerät
auswählen

05.02.19 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Gestern haben wir die Datei tm.ini des Talkmaster-Zentrale-Clients gelöscht, weil nach einem Wechsel des Bildschirms das Anruffenster außerhalb des sichtbaren Bereichs geraten war. Nun zeigt der Client zwar Anrufe an, signalisiert diese jedoch nicht mehr akustisch. Der Lautsprecher ist nicht defekt, der Audio-Adapter funktioniert. Woran liegt es?"

Die Antwort steht in einem neuen FAQ-Tip: Die Einstellungen zur Klangwiedergabe waren in der Konfigurationsdatei tm.ini gespeichert, sind also mit dem Löschen verloren gegangen. So stellen Sie sie wieder her: Klicken Sie im Hauptfenster auf "Einstellungen", auf "Eigenschaften der Anrufanzeige" und "Klangdatei".

Setzen Sie einen Haken in der Zeile "Beim Einblenden eines Anrufs folgende Klangdatei abspielen" und wählen die Klangdatei sowie in der Zeile "Soundkarte" das passende Audio-Gerät aus. Bestätigen Sie die Eingaben mit OK.

Diesen Hinweis mit Screenshot finden Sie auch in den FAQ der Talkmaster-Zentrale.


Neu: Komplett-PC Talkmaster-Zentrale

Mini-PC Beelink BT3 Pro
Anschlussfertig:
Komplett-PC

15.01.19 Die Talkmaster-Zentrale gibt es jetzt anschlussfertig als Komplettsystem für zwei Kanäle. Das System funktioniert fast "plug and play". Der Anwender braucht nur in der Telefonanlage zwei VoIP-Teilnehmer einzurichten und die passenden Angaben auf dem Komplett-PC in der Software "SIP-Adapter" einzutragen. Eine Demo-Anwendung ist danach bereit, Anrufe anzunehmen.

Im Lieferumfang befinden sich ein lüfterloser Mini-PC mit Windows 10 Home sowie installiertem Firebird-Server, PrimuX SIP-Adapter, Talkmaster-Zentrale, Talkmaster-Zentrale-Client, Talkmaster-Viewer und Talkmaster-Fon. Die Talkmaster-Zentrale ist wahlweise als Standard-Ausgabe oder als Premium-Ausgabe enthalten. Optional sind per Fernwartung Schulung und Unterstützung bei der Konfiguration möglich.

Mehr Informationen zum Lieferumfang und zur Inbetriebnahme stehen hier. Bestellt werden kann der Komplett-PC in der Online-Bestellung. Varianten für mehr als zwei Kanäle sind auf Anfrage möglich.


Hotline-Tip: Wie schnell sind die Mitarbeiter?

Auszug aus einer EVN-Textdatei
EVN-Datei im
Texteditor

21.12.18 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Wie kann ich auswerten, nach wieviel Sekunden die Mitarbeiter durchschnittlich die Gespräche übernehmen?"

Wir antworten: Es ist mittels der Datei "EVN Callcenter ankommend.txt" im Unterverzeichnis "Statistik" möglich. Wenn eine der beiden ECT-Vermittlungsmethoden eingestellt ist und die Mitarbeiter die Gespräche durch Klick auf die Vermitteln-Schaltfläche auf ihre Telefone durchgestellt haben, enthält das dritte Feld im Datensatz die Dauer zwischen der Anrufannahme im Talkmaster-Callcenter und der Vermittlung. Der Datensatz hat zum Beispiel folgenden Inhalt:

18.12.2018;11:14:06;00:00:54;0689715738;34;;01;15

Das bedeutet: Das Programm hat am 18.12.2018 um 11 Uhr, 14 Minuten und 6 Sekunden einen Anruf aus dem Ortsnetz 06897 von der Rufnummer 15738 angenommen, und zwar auf Kanal 01 und der Internrufnummer 34. Das Telefonat ist an die Nebenstelle 15 vermittelt worden. Die Dauer bis zum Vermitteln ist 00:00:54, also 54 Sekunden gewesen.

Diesen Hinweis in ausführlicher Darstellung finden Sie in den FAQ zum Talkmaster-Callcenter.


Update Talkmaster-Anrufbeantworter

Bild DVD-Box wegen Update Talkmaster-Anrufbeantworter
Verschlüsselung

20.12.18 Das heutige Update des Talkmaster-Anrufbeantworters stellt die Verschlüsselungsmethode beim Verbindungsaufbau mit dem E-Mail-Provider auf "bestmöglich" um. Wenn der Provider die zur Zeit sicherste Methode TLS 1.2 verwendet, wird sie benutzt. Für Anwender, die innerhalb ihres LAN einen eigenen SMTP-Server verwenden, ist das nicht von Bedeutung, wenn der Server keine Verschlüssung verwendet.

Hintergrund: Der Talkmaster-Anrufbeantworter ist eine Windows-Anrufbeantworter-Software für kleine und große Firmen. Sie spielt zeitgesteuert Ansagen ab und zeichnet Sprachnachrichten auf. In der Premium-Ausgabe speichert sie auch Fax-Nachrichten. Sowohl Sprachnachrichten als auch Faxnachrichten kann sie als Dateianhang per E-Mail senden. Die Verschlüsselung ist von Bedeutung, wenn der Talkmaster-Anrufbeantworter mit dem E-Mail-Server, dem SMTP-Server Verbindung aufnimmt.

Registrierte Anwender der Version 5 finden das kostenlose Update auf Version 4.8, Build 5418 nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken.


Update Talkmaster-Voicebox

Bild DVD-Box wegen Update Talkmaster-Voicebox
Verschlüsselung

19.12.18 Das heutige Update der Talkmaster-Voicebox stellt die Verschlüsselungsmethode beim Aushandeln mit dem E-Mail-Provider auf "bestmöglich" um. Wenn der Provider die zur Zeit sicherste Methode TLS 1.2 verwendet, wird sie benutzt. Für Anwender, die innerhalb ihres LAN einen eigenen E-Mail-Server verwenden, ist die Neuerung nicht von Bedeutung, sofern der Server keine Verschlüssung verwendet.

Hintergrund: Die Talkmaster-Voicebox ist in Unternehmen der persönliche Anrufbeantworter für die Mitarbeiter. Sie spielt Ansagen ab und speichert Sprach- und Fax-Nachrichten. Sprachnachrichten kann sie im Anschluss als WAV- oder MP3-Dateien, Faxnachrichten als PDF-Dateien per E-Mail senden. Bei der Kommunikation mit dem E-Mail-Server spielt die Verschlüsselung eine Rolle.

Registrierte Anwender finden das kostenlose Update auf Version 4.8, Build 5414 nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken.


Update Talkmaster-Zentrale

Update Talkmaster-Zentrale
TLS 1.2

18.12.18 Das heutige Update der Talkmaster-Zentrale stellt die Verschlüsselungsmethode beim Aushandeln mit dem E-Mail-Provider auf "bestmöglich" um. Wenn der Provider die zur Zeit sicherste Methode TLS 1.2 verwendet, wird sie benutzt. Für Anwender, die innerhalb ihres LAN einen eigenen E-Mail-Server verwenden, ist die Neuerung nicht von Bedeutung, wenn der Server keine Verschlüssung verwendet. Sie hat aber Auswirkung auf die Rückwärtssuche, d. h. die Suche nach Namen anhand der Rufnummern, denn auch dort wird Verschlüsselung verwendet.

Hintergrund: Die Talkmaster-Zentrale bietet viele Funktionen zum automatischen Annehmen von Sprach- und Faxanrufen. Sie spielt Ansagen und Musik ab, enthält akustische Menüs, kann vermitteln und Nachrichten aufzeichnen. Sprachnachrichten kann sie im Anschluss als WAV- oder MP3-Dateien, Faxnachrichten als PDF-Dateien per E-Mail senden. Bei der Kommunikation mit dem E-Mail-Server spielt die Verschlüsselung eine Rolle.

Registrierte Anwender finden das kostenlose Update auf Talkmaster-Zentrale 4.8, Build 6387 nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken.


Talkmaster-Callcenter: Zwei Anrufe an FRITZ!Box-S0

Update Talkmaster-Callcenter
Anpassung an
FRITZ!Box

17.12.18 Das Talkmaster-Callcenter kann jetzt am internen S0-Anschluss der AVM FRITZ!Box für zwei gleichzeitige Anrufe genutzt werden. Dazu gibt es die neue Einstellung "Zwei Anrufe auf derselben Rufnummer erlauben".

Hintergrund: Haupteinsatzzweck des Talkmaster-Callcenters ist es, Anrufe automatisch anzunehmen und sie zum gezielten Übernehmen auf Telefone an Computerbildschirmen anzuzeigen. Für das Übernehmen gibt es an Telefonanlagen die Funktion "Gesprächswegnahme" oder "Gesprächsübernahme". Sie setzt voraus, dass jeder Anruf auf einer eindeutigen internen Rufnummer der Telefonanlage stattfindet. Zu dem Zweck wird in der Telefonanlage der auf einer externen Rufnummer eintreffende Anruf auf mehrere interne Rufnummern verteilt.

Die FRITZ!Box bietet eine solche Verteilung jedoch nicht an. Stattdessen reicht sie die Amtrufnummer unverändert an den internen S0-Anschluss durch. Damit das Talkmaster-Callcenter trotzdem zwei Anrufe verwalten kann, gibt es die neue Einstellung. Anrufe, die das Talkmaster-Callcenter angenommen hat, werden nicht mittels "Gesprächsübernahme", sondern durch Mausklick auf die Vermitteln-Schaltfläche an Telefone durchgestellt.

Registrierte Anwender finden das kostenlose Update auf Talkmaster-Callcenter Build 6385 nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken.


E-Mail "Anruf von ..."

E-Mail bei Anruf
Eigenschaften
der Nachrichten-
aufzeichnung

11.12.18 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Manchmal wird eine E-Mail mit der Information "Anruf von...." versandt. Wann wird diese E-Mail ausgelöst?"

Wir antworten: Die E-Mail kann zwei Ursachen haben:

  1. Sie haben in der Abfolge in den Eigenschaften der Nachrichtenaufzeichnung eine Schema-Benachrichtigung zugeordnet. Der Anrufer erreicht die Nachrichtenaufzeichnung, legt aber vor Erreichen der Mindestnachrichtendauer auf oder schweigt. Die E-Mail-Benachrichtigung ist dann angestoßen worden, aber es gibt keine mitzusendende Klangdatei. Daher lautet der Betreff-Text nicht "Aufzeichnung von ...", sondern "Anruf von ...".
  2. Sie haben in der Abfolge nach der Nachrichtenaufzeichnung das Abfolgenelement "Benachrichtigung" eingeplant. Der Anrufer erreicht die Nachrichtenaufzeichnung, schweigt aber und bleibt am Telefon. Er hört die nachfolgende Ansage. Wieder ist die E-Mail-Benachrichtigung angestoßen worden, aber es gibt keine mitzusendende Klangdatei. Daher lautet der Betreff-Text nicht "Aufzeichnung von ...", sondern "Anruf von ...".

Diesen Hinweis in ausführlicher Darstellung finden Sie in den FAQ zum Talkmaster-Callcenter.


Talkmaster-Viewer: Schrift vergrößern

Anrufliste Talkmaster-Viewer
Anrufliste
im Viewer

06.12.18 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "Wie kann ich im Talkmaster-Viewer die Schrift in der Anrufliste vergrößern?"

Wir antworten: Klicken Sie zunächst auf eine beliebige Stelle in der Anrufliste, um sie zu selektieren. Halten Sie dann die Strg-Taste fest und drücken die Plus-Taste im Buchstabenbereich der Tastatur. Bei jedem Drücken der Plus-Taste wird die Schrift ein wenig größer. Wenn Sie die Minus-Taste drücken, wird die Schrift kleiner.

Diesen Hinweis in ausführlicher Darstellung finden Sie in den FAQ zum Talkmaster-Viewer.


Update Talkmaster-Callcenter

Update Talkmaster-Callcenter
Anpassung an
Verschlüsselung

05.12.18 Das heutige Update stellt die Verschlüsselungsmethode beim Aushandeln mit dem E-Mail-Provider auf "bestmöglich" um. Wenn der Provider die zur Zeit sicherste Methode TLS 1.2 verwendet, wird sie benutzt. Für Anwender, die im LAN einen eigenen E-Mail-Server verwenden, ist die Neuerung nicht von Bedeutung, sofern der Server keine Verschlüssung verwendet. Sie hat aber Auswirkung auf die Rückwärtssuche, d. h. die Suche nach Namen anhand der Rufnummern, denn auch dort wird Verschlüsselung verwendet.

Hintergrund: Das Talkmaster-Callcenter nimmt Anrufe automatisch an, spielt Ansagen und Musik ab und zeigt die wartenden Anrufe an Bildschirmen an. Optional, z. B. wenn ein Anrufer besonders lange warten muss, bietet sie das Aufzeichnen einer Sprachnachricht an. Die Nachricht kann sofort im Anschluss als WAV- oder MP3-Datei per E-Mail gesendet werden. Dabei ist - je nach E-Mail-Server - die Verschlüsselung von Bedeutung.

Registrierte Anwender finden das kostenlose Update auf Talkmaster-Callcenter Build 6383 nach der Anmeldung unter "Service", "Login" in der Navigation, wenn sie auf "Updates" klicken.


Fritzbox: Telefone gleichzeitig klingeln lassen

Einstellungsdialog Fritzbox Kurzwahl
Rufgruppe
einrichten

08.11.18 Eine Frage aus unserer Hotline-Praxis: "An unserer Fritzbox nimmt die Talkmaster-Zentrale Anrufe automatisch an und vermittelt dann. Können beim Vermitteln mehrere Telefone gleichzeitig klingeln?"

Wir antworten: Ja, und zwar mittels der Rufgruppe. Die Rufgruppe ist eine Einstellung in der Fritzbox. In der Talkmaster-Zentrale brauchen Sie nur die passende Zielrufnummer einzugeben. So geht es im einzelnen:

  • Klicken Sie in der Konfigurationsoberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie", "Telefonbuch" und "Neuer Eintrag".
  • Geben Sie der Eintragung einen Namen.
  • Geben Sie in der ersten Eingabezeile "**" ein, danach die Rufnummer einer Nebenstelle, danach als Trennzeichen "#", dann die Rufnummer einer Nebenstelle ohne vorangestellte "**", die gleichzeitig klingeln soll. Sie können weitere Nebenstellenrufnummern eingeben, jeweils getrennt durch das Raute-Zeichen und ohne vorangestellte "**". Alle eingegebenen Rufnummern bilden gemeinsam die Rufgruppe.
  • Legen Sie unterhalb der Überschrift "Kurzwahl" fest, welche Kurzwahl-Rufnummer die Rufgruppe erhalten soll, z. B. "**701".
  • Klicken Sie auf "OK" und wechseln zur Konfiguration der Talkmaster-Zentrale.
  • Im Dialog "Vermittlung einrichten" geben Sie in der Zeile "Vermitteln zu" die Kurzwahl-Rufnummer ein.

Diesen Hinweis in ausführlicher Darstellung finden Sie in den FAQ zur Talkmaster-Zentrale.


Navigationzum Archiv

Stand vom 08.04.2019