talkmaster.de » Software » Vermittlungssysteme » Zentrale » Teamvermittlung

Team-Vermittlung: Durchstellen nur an aktive Team-Mitglieder

» Übersicht» Audio und Video» Screenshots» Leistungsmerkmale» FAQ» Preise

Telefon-Anrufe nur an angemeldete Mitarbeiter vermitteln

In der Premium-Ausgabe kann die Talkmaster-Zentrale bis zu 26 Teams verwalten, die an die Telefonate vermittelt werden.

Vorteile der Teamvermittlung sind:

  • Die Talkmaster-Zentrale vermittelt nur an Mitarbeiter, die sich an einem Anschluss angemeldet haben. Anrufe werden auf diese Weise schneller durchgestellt.
  • Änderungen der Rufnummern brauchen nicht in mehreren Abfolgen, sondern nur in der Teamverwaltung durchgeführt zu werden.
  • Die Teamzugehörigkeit kann am Server geändert werden, ohne die Telefonbereitschaft zu beenden.
  • Teammitglieder können sich selbst an- und
    abmelden.
  • Mitarbeiter an Heimarbeitsplätzen werden ohne
    mehr Aufwand in die Vermittlung einbezogen.

Teamvermittlung in der Talkmaster-Zentrale

Die Teamvermittlung ist nur in der Premium-Ausgabe der Talkmaster-Zentrale vorhanden. Sie ermöglicht das Durchstellen von Telefonaten zu internen oder externen Rufnummern in Abhängigkeit davon, ob der Inhaber der Rufnummer sich an- oder abgemeldet hat. Das heißt, dass Anrufe immer nur zu Mitarbeitern durchgestellt werden, die sich an einem Anschluss angemeldet haben. Zum Beispiel meldet sich ein Mitarbeiter am Heimarbeitsplatz an, wenn sein Bereitschaftsdienst beginnt, und meldet sich ab, wenn die Bereitschaft endet. Während seine Bereitschaftsdienstes können Telefonanrufe also an diesen Mitarbeiter vermittelt werden. Das An- und Abmelden (Einloggen oder Ausloggen) geschieht wahlweise mittels Telefon oder über die im Lieferumfang enthaltene Client-Software. Für die Client-Software ist am Heimarbeitsplatz Voraussetzung, daß der Mitarbeiter eine VPN-Verbindung zum Firmen-LAN besitzt.

Stand vom 19.07.2013